Der Spielbericht

Datum

03.10.2018 13:30 Uhr

Stadion

Stadion Vogelsang

Zuschauer

943
 
 

Schiedsrichter

Christian Allwardt 

SRA

Florian Lechner und Dominic Koch
 
 

FSV Optik Rathenow

0 : 4

Chemnitzer FC

Aufstellung Rathenow

Zwick - Bilbija, Watanabe, Turan, Adewumi - Baudis (78. Akcakaya), Kapan, Printemps (78. Turhan), Leroy(C), Özcin - Weber

Aufstellung CFC

Jakubov - Gesien, Blum, Velkov (79. Taag), Itter - Milde, Grote(C), Karsanidis, Müller - Bozic (76. Hovi), Mauer (62. Frahn)
 

Auswechselbank

Rogall, Ortiz, Hellwig, Turhan, Schack, Gül, Akcakaya

Auswechselbank

Sowade, Hovi, Frahn, Campulka, Eckhardt, Tallig, Taag
 
 

Trainer

Ingo Kahlisch

Trainer

David Bergner
 

So fielen die Tore

Rathenow

-

CFC

67. Dejan Bozic 0:1
73. Daniel Frahn 0:2
77. Kimmo Hovi 0:3
86. Ioannis Karsanidis 0:4
 
Der Spielbericht von Markus Müller

Der elfte Streich ist geglückt, der Chemnitzer FC gewinnt sein Auswärtsspiel beim FSV Optik Rathenow am Ende deutlich mit 4:0. Die rund 300 mitgereisten Schlachtenbummler mussten sich aber etwas gedulden, ehe der erste Treffer fiel. Im ersten Durchgang waren kaum Unterschiede zwischen beiden Mannschaften zu erkennen und das war durchaus erstaunlich, denn es spielte der Tabellenletzte gegen den souveränen Spitzenreiter des Tableaus. Die bessere Spielanlage war bei unserer Mannschaft zwar zu erkennen, doch hielt Rathenow mit Intensivität und Aggressivität dagegen. Der Heimmannschaft waren sogar die ersten Torgelegenheiten des Spiels vorbehalten, doch die Schüsse von Printemps, Özcin und Leroy gingen jeweils über oder neben den Kasten. Mit einem Konter übernahm der Chemnitzer FC im Anschluss die Kontrolle über das Spiel. Timo Mauer war mit Ball schneller als sein Gegenspieler und sprintete aus der eigenen Hälfte in Richtung Tor, sein Pass in die Mitte war dann aber die Initialzündung, denn direkt danach erarbeitete sich unser Team gleich fünf Ecken in Folge, die alle mehr oder minder gefährlich in den Strafraum segelten, aber dann im letzten Moment von einem Rathenower Bein oder Kopf geklärt wurden. Vorläufiger Höhepunkt dieser Offensive war ein Schuss aus der zweiten Reihe von Dennis Grote, den der gegnerische Torhüter Zwick stark über den Querbalken lenkte.

Damit war der erste Durchgang Geschichte und auch in Hälfte Zwei tat sich der Chemnitzer FC zunächst schwer, klare Aktionen zu setzen. Das änderte sich mit der Hereinnahme von Daniel Frahn, der wegen muskulärer Probleme nicht in der Startelf stand. Direkt danach ergab sich eine Dreifachchance für den CFC: Milde zog vom linken Strafraumeck einfach ab und der Ball klatschte an die Unterkante der Latte. Bozic zog den Nachschuss, doch diesen wehrte Zwick stark ab. Allerdings landete der Ball bei Frahn, der ihn wiederum in Richtung Tor beförderte. Zwick klärt wieder, aber aus Chemnitzer Sicht hinter der Linie. Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Weiterspielen, worüber sich Frahn so sehr aufregte, dass er mit gelb verwarnt wurde. Nun hatte Rathenow der himmelblauen Offensive nichts mehr entgegen zu setzen und damit war die Führung folgerichtig. Bozic bekam den Ball im Strafraum in zentraler Position, drehte sich und schoss flach ins linke Eck ein. Der Jubel war noch nicht wieder verebbt, da legten die Chemnitzer direkt nach und erhöhten auf 2:0. Pascal Itter war auf der rechten Seite cleverer und gedankenschneller als sein Gegenspieler, brachte den Ball flach herein und Frahn hatte keine Mühe, einzuschieben. Wiederum nur wenige Augenblicke später war für Bozic Feierabend, Kimmo Hovi kam für ihn. Und dieser Hovi bekam direkt danach an der Mittellinie den Ball, schüttelte einen Gegenspieler ab, lief in Richtung Tor und schloss nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung gekonnt ab. Damit war das Spiel innerhalb von 10 Minuten entschieden und die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. Kurz vor Schluss erzielte Karsanidis noch den vierten Treffer nach einem Freistoß aus dem Halbfeld.

Am Ende war das ein verdienter Sieg, der vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausfiel. Dennoch ist auch heute wieder die Mannschaft hervorzuheben, die vier Umstellungen aufgrund von Sperren und Verletzungen wegsteckte und eine gute Leistung zeigte. Diese gilt es jetzt zu bestätigen, der Chemnitzer FC will die englische Woche mit der Idealpunktzahl neun abschließen und bekommt dazu am nächsten Sonntag Gelegenheit, denn dann ist bereits um 13 Uhr Wacker Nordhausen zu Gast im Stadion Chemnitz.

 

Das Spielstenogramm

Es berichtet live vor Ort: Markus Müller
0. min Spielstand: 0:0

Leicht verspätet begrüße ich alle Daheimgebliebenen auf das Herzlichste. Wir sind zu Gast im Stadion Vogelgesang und die Bedingungen sind nicht die besten, aber wir versuchen alles, um trotzdem in gewohnter Weise live zu berichten.

2. min Spielstand: 0:0

Bei leichtem Regen startet der CFC von links nach rechts. Es fehlen die geperrten Hoheneder und Garcia. Daniel Frahn hat muskuläre Probleme und sitzt zunächst auf der Bank. Für die drei spielen Blum, Milde und Mauer.

8. min Spielstand: 0:0
Shelby Printemps

Erste Schusschance für die Gastgeber. Printemps zieht von der Strafraumgrenze ab, der Ball geht über das Tor.

13. min Spielstand: 0:0
Caner Özcin

Nächste Möglichkeit für die Gastgeber. Özcin ist auf dem Weg aufs Tor zu, der Abschluss ist aber etwas überhastet und geht übers Tor.

20. min Spielstand: 0:0

Der CFC versucht, Kontrolle über das Spiel zu gewinnen, aber der Gastgeber hält stark dagegen und zieht sein Spiel durch.

22. min Spielstand: 0:0
Jerome Leroy

Rathenow mit der nächsten Chance. Der Schuss von Leroy geht aber am Tor vorbei.

30. min Spielstand: 0:0

Der CFC tut sich weiterhin schwer, hier klare Aktionen in Richtung Rathenower Tor zu erzeugen. Die Optiker sind sehr bissig und motiviert.

33. min Spielstand: 0:0

Konter für den CFC, Mauer sprintet mit Ball über den gesamten Platz, sein Querpass im Strafraum findet aber nur Zwick.

33. min Spielstand: 0:0
Eckball: Dennis Grote

Grote mit einem gefährlichen Eckball, Velkov wird in letzter Sekunde geblockt.

36. min Spielstand: 0:0

Dieses Szenario wiederholt sich noch drei mal. Die Ecken bringen aber keine klare Torchance. Beim letzten Klärungsversuch von Rathenow reklamiert die Chemnitzer Bank Handspiel, doch das Spiel läuft weiter.

37. min Spielstand: 0:0

Riesenchance für Grote, der nach einem Freistoß einen Schuss in Richtung Tor hämmert. Zwick hält sehr gut.

40. min Spielstand: 0:0
Nii Weber

Kleine Unsicherheit von Jakubov, der einen Ball flach in die Füße eines Rathenowers spielt. Der Ball landet bei Weber, der aber am Abschluss gestört wird.

42. min Spielstand: 0:0
Dejan Bozic

Nächste Ecke von Grote, nächster Abschluss. Diesmal köpft Bozic aufs lange Eck, aber der landet auf dem Tornetz.

45.(+1) min Spielstand: 0:0

Pünktlicher Halbzeitpfiff des Schiedsrichters. Das Unentschieden geht hier in Ordnung. Rathenow beginnt stark, doch mit zunehmender Spieldauer gewinnt der CFC mehr und mehr Kontrolle über das Spiel.

46. min Spielstand: 0:0

Unverändert geht es in die zweiten 45 Minuten.

50. min Spielstand: 0:0
Patrick Baudis

52. min Spielstand: 0:0

Kurze Regenunterbrechung im Ticker, jetzt gehts weiter. Wir haben eine Beinahe-Chance für den CFC verpasst, als Bozic im letzten Moment am Abschluss gehindert wurde. Ansonsten ist das Bild aus Halbzeit 1 unverändert.

53. min Spielstand: 0:0
Caner Özcin

Özcin rutscht im Strafraum knapp am Ball vorbei. Die Flanke kam von der rechten Seite vom starken Printemps.

56. min Spielstand: 0:0

Tobias Müller mit der größten Gelegenheit für unsere Himmelblauen bisher im Spiel. Sein Schuss aus zentraler Position geht knapp vorbei.

58. min Spielstand: 0:0

Gleich danach die nächste Gelegenheit nach starker Einzelleistung von Mauer über die rechte Seite. Seine Flanke findet aber keinen Abnehmer und wird geklärt.

60. min Spielstand: 0:0

Turan und Bozic sind nach einem Zweikampf nicht einer Meinung und diskutieren eine Runde. Der Schiedsrichter vermittelt und anschließend haben sich beide wieder lieb.

61. min Spielstand: 0:0
Jerome Leroy

Wieder mal ein Achtungszeichen von Rathenow. Leroy kommt von links frei zum Schuss. Der Ball geht über das Tor.

62. min Spielstand: 0:0
Daniel Frahn kommt für Timo Mauer

64. min Spielstand: 0:0
Daniel Frahn

Dreifachchance für den CFC. Toller Schuss von Milde an die Lattenunterkante. Den Nachschuss von Bozic klärt Zwick auf der Linie, den von Frahn wohl nach der Linie. Der Schiedsrichter entscheidet aber nicht auf Tor, worüber sich Frahn lautstark beschwert und gelb bekommt.

67. min Spielstand: 0:1
 Tor durch Dejan Bozic

Tooooor für den CFC. Bozic aus zentraler Position aus der Drehung flach unten ins Eck. Starker Treffer.

73. min Spielstand: 0:2
 Tor durch Daniel Frahn

Toooor Chemnitzer FC. Da ist das 2:0 für unsere Mannschaft. Pascal Itter setzt sich ganz ganz stark über rechts durch und bringt den Ball flach in den Strafraum, wo Frahn einschiebt.

74. min Spielstand: 0:2
Jerome Leroy

76. min Spielstand: 0:2
Kimmo Hovi kommt für Dejan Bozic

77. min Spielstand: 0:3
 Tor durch Kimmo Hovi

Da ist der dritte Treffer. Hovi mit tollem Solo und seinem ersten Tor für die Himmelblauen.

78. min Spielstand: 0:3
Murat Turhan kommt für Shelby Printemps

78. min Spielstand: 0:3
Hasan Akcakaya kommt für Patrick Baudis

79. min Spielstand: 0:3
Kristian Taag kommt für Kostadin Velkov

84. min Spielstand: 0:3

10 Minuten machen hier den Unterschied. Der CFC verwaltet jetzt sicher, das Spiel ist entschieden. Gegen diese Drangphase, die mit der Dreifachchance begann und mit dem dritten Tor endete, konnte Rathenow nichts machen.

85. min Spielstand: 0:3
Suguru Watanabe

86. min Spielstand: 0:4
 Tor durch Ioannis Karsanidis

Und wieder Tooooor für den Chemnitzer FC. Eine Freistoßflanke von Grote fällt Karsanidis vor die Füße, der den Ball nur einschieben muss.

90. min Spielstand: 0:4

Der Stadionsprecher sagt 943 Zuschauer durch. Davon sind rund 300 Chemnitzer im Gästeblock auf der Gegengerade anwesend.

90.(+1) min Spielstand: 0:4

Wiederum pünktlich beendet der Schiedsrichter das Spiel. Der Sieg ist auf jeden Fall aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdient, auch wenn die Gastgeber hier lange Zeit gut mitgehalten haben. Damit verabschiede ich mich aus Rathenow, bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche allen Auswärtsfahrern eine gute Heimfahrt.

Weitere Partien dieser Vereine

28. Spieltag
Sa, 06.04.19 Anstoß: 13:30 Uhr (Regionalliga Nordost)

Chemnitzer FC 3 : 0 FSV Optik Rathenow
11. Spieltag
Mi, 03.10.18 Anstoß: 13:30 Uhr (Regionalliga Nordost)

FSV Optik Rathenow 0 : 4 Chemnitzer FC

2 Spiele gefunden.