Der Spielbericht

Datum

10.11.2018 13:30 Uhr

Zuschauer

4588
 
 

Schiedsrichter

Chris Rauschenberg (Hoerselberg-Hainich OT Wenigenlupnitz) 

SRA

Johannes Drößler und Richard Lorenz
 
 

Chemnitzer FC

0 : 1

FC Viktoria 1889 Berlin

Aufstellung CFC

Jakubov - Grote(C), Hoheneder, Velkov, Itter - Müller, Garcia (90. Hovi), Langer, Karsanidis - Bozic (77. Milde), Frahn

Aufstellung Viktoria Berlin

Flauder(C) - Kapp, Hoffmann, Schikora - Junge-Aboil (90. Scheidl), Menz, Yilmaz (74. Brand), Maiwald, Gjasula - Scharkowski (85. Gunte), Röcker
 

Auswechselbank

Sowade, Blum, Milde, Hovi, Tallig, Taag, Mauer

Auswechselbank

Große, Brand, Gunte, Ndualu, Scheidl, Gayret, Yilmaz
 
 

Trainer

David Bergner

Trainer

Jörg Goslar
 

So fielen die Tore

CFC

-

Viktoria Berlin

90. Rafael Brand 0:1
 
Der Spielbericht von Tino Schlegel

Der Chemnitzer FC verliert sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison zu Hause vor 4588 Zuschauern mit 0:1 (0:0). Nach 15 siegreichen Partien in der Regionalliga Nordost in Folge, gingen die Himmelbauen zum ersten Mal in dieser Saison als Verlierer vom Platz. 


In einer sehr ereignisarmen ersten Hälfte, bleibt lediglich der Lattentreffer von Dejan Bozic in Erinnerung. Daniel Frahn legte den Ball artistisch für seinen Sturmpartner auf und dieser ließ das Tor von Gästekeeper Stephan Flauder wackeln. Ansonsten spielte sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. Die Viktoria aus Berlin war um das Verhindern eines Gegentreffers bemüht und Chemnitz fehlten die Mittel und die Ideen die gut organisierte Viktoria-Defensive zu knacken.

In der zweiten Halbzeit sahen die ersten fünf Minuten ähnlich aus, danach zogen die Chemnitzer das Tempo etwas an und versuchten konsequenter nach vorne zu spielen. Hier aber gelang immer wieder der entscheidende letzte Pass nicht. Nach ca. 65 Minuten kam auch die Viktoria besser ins Spiel, so dass es insgesamt offener wurde. Chemnitz machte das Spiel und Berlin konterte, meistens aber fehlte es ihnen auch hier an Zielstrebigkeit. Bis eben auf jene 90. Minute, wo sie einen ihrer zahlreichen Konterversuche vollendeten und so den einzigen Treffer des Tages durch Rafael Brand erzielten. Nach dem Ende der Partie folgten dann unschöne Szenen in Form einer Rudelbildung.

Jörg Goslar (FC Viktoria 1889 Berlin): „Es war für uns alle eine sehr emotionale Partie. Wir haben immerhin gegen die Mannschaft mit dem besten Sturm, kein Tor zugelassen und gegen die Mannschaft mit den wenigsten Gegentreffern eines geschossen. Uns war klar, dass Chemnitz mehr Spielanteile haben wird und das haben wir akzeptiert. Wir brauchten für unser Spiel immer wieder gute Lösungansätze. Ab der 65. Minute hatten wir mehr Zielstrebigkeit in unserem Spiel nach vorn, die Einwechselung von Rafael Brand war hier für uns sehr wichtig. In Chemnitz muss man in der 90. Minute 1:0 vorne liegen und nicht zwischendrin. Ich hoffe man findet für Marcus Hoffmann eine  vernünftige Regelung. Er ist ein guter Sportsmann. Chemnitz wird seinen Weg trotzdem weiter gehen."

David Bergner: "Erstmal Glückwunsch an die Berliner. Wir waren vor dem Spiel nicht blauäugig und wussten, dass es nicht immer so weitergehen kann, heute war es dann soweit. Wir hatten nicht die Dominanz wie wir uns das vor dem Spiel gewünscht hatten, konnten das ganze Spiel über nicht so in die Breite ziehen wie wir uns das vorgestellt hatten. Wir waren in einigen Phasen des Spiels grundlos mutlos. Die Viktoria ist auch eine Mannschaft die unter Profibedingungen trainiert. Sie hatten gute Umschaltmomente, die sie ruhig ausgespielt haben. Wir haben dann unseren Plan in Halbzeit zwei besser umgesetzt. Insgesamt hatten wir nicht genug Torchancen, um hier heute Tore erzielen zu können. Ich bin trotzdem stolz auf meine Mannschaft, weil sie bis zur letzten Minute gewinnen wollte. Wir werden aus dieser Partie unsere Lehren ziehen, demütig bleiben, aber unsere eigene Art beibehalten."

Am kommenden Samstag, den 17.11.2018 treffen unsere Himmelblauen im Wernesgrüner Sachsenpokalviertelfinale auf den Bischofswerdaer FV. Die Informationen zum Ticketverkauf werden kurzfristig bekannt gegeben.

 

Fotos:Karl Wagner

Das Spielstenogramm

Es berichtet live vor Ort: Tino Schlegel
0. min Spielstand: 0:0

Herzlich Willkommen zum Heimspiel des Chemnitzer FC gegen den FC Viktoria 1889 Berlin. Damit begrüßen die Himmelblauen aus Chemnitz den Deutschen Meister von 1908 und 1911 zum ersten mal auf unseren "Fischerwiese".

0. min Spielstand: 0:0

Mit aus Berlin angereist ist der ehemalige Himmelblaue Marcus Hoffmann. Auf der Seite der Gäste gibt es zwei Wechsel, im Vergleich zum letzten Spiel gegen Germania Halberstadt. Ugurcan Yilmaz & Gayret Timur nehmen auf der Bank platz, für sie stehen Pascal Maiwald & Cimo Patric Röcker in der ersten Elf.

0. min Spielstand: 0:0

Beim Club gibt es einen Wechsel für Michael Blum steht der von seiner Rot-Sperre zurückkehrende Kostadin Velkov in der ersten Elf.

0. min Spielstand: 0:0

10 Minuten noch bis zum Anpfiff. Das heißt: Gerdl dreht seine Runde. Das Stadion füllt sich, ein angenehmer sonniger November Samstag wartet auf ein schönes Fußballspiel.

0. min Spielstand: 0:0

2. min Spielstand: 0:0

Der Schiedsrichter Chris Rauschenberg hat das Spiel Angepfiffen. Chemnitz spielt in Himmelblau-Weiß auf die Nordtribüne zu. Berlin in Rot auf die Südkurve.

7. min Spielstand: 0:0

Beide Mannschaften halten zum beginn des Spiels ihre Grundordnung. Chemnitz im gewohnten 4-4-2 und die Viktoria im 3-5-2.

8. min Spielstand: 0:0

Das Spiel verläuft in der ersten Minuten grötenteils zwischen den Strafräumen. Chemnitz versucht durch schnelles Pressing immer wieder in Ballbesitz zu kommen.

10. min Spielstand: 0:0

Itter versucht es nach einer Ecke mit einem Distanzschuss. Über das Tor.

11. min Spielstand: 0:0

Yilmaz mit einem Schuss im Strafraum auf dasd Tor der Himmelnaulen. Jakubov pariert zur Ecke.

12. min Spielstand: 0:0

Nach Vorlage von Frahn schießt Bozic den Ball an die Latte.

19. min Spielstand: 0:0

Freistoß von Berlin in die Mauer. Im Anschluß gibt es Ecke für die Viktoria.

21. min Spielstand: 0:0

Die aber ungefährlich bleibt.

25. min Spielstand: 0:0

Nachdem Chemnitz im sinne einer Handballmannschaft die Berliner am Strafraum eingeschnürt hat, kommt Frahn zum Kopfball und setzt diesen neben das Tor.

25. min Spielstand: 0:0
Nick Scharkowski

Scharkowski einem Foul und sieht dafür Gelb

26. min Spielstand: 0:0
Dennis Grote

Grote mit einem Foul im Mittelfeld und sieht dafür ebenfalls Gelb.

29. min Spielstand: 0:0

Gefährlicher Freistoß von der linke Strafraumseite den Menz nur knapp verpasst. Glück gehabt.

33. min Spielstand: 0:0
Cimo Röcker

Röcker mit einem sehr harten einsteigen. Zurecht Gelb.

39. min Spielstand: 0:0

Itter mit einer schönen Flanke von rechts in den Straraum wo Frahn wartet und leider gedeckt ist.

44. min Spielstand: 0:0

Einen Konter nicht richtig ausgespielt und einmal Abseits von Frahn. Die erste Halbzeit stellt sich als schwierige Herrausforderung dar.

45.(+1) min Spielstand: 0:0

Halbzeit. Die Viktoria kristallisiert sich als die erwartet schwere Aufgabe heraus. Die Mannschaften spielen diszipliniert und machen es sich gegenseitig schwer zu Torchancen zu kommen. Folgerichtig geht es mit 0:0 in die Halbzeit

46. min Spielstand: 0:0

Die Spieler sind zurück. Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

50. min Spielstand: 0:0

Im Spielrythmus hat im Vergleich zur ersten Halbzeit nicht viel geändert.

51. min Spielstand: 0:0

Freistoß von Grote, Kopfball Hoheneder, vorbei.

55. min Spielstand: 0:0

3 Ecke in folge bringen nicht den gewünschten Erfolg. Chemnitz nähert sich aber dem Tor an.

58. min Spielstand: 0:0

Verletzungsunterbechung Garcia muß behandelt werden, kann aber weiter spielen.

61. min Spielstand: 0:0

Unsere Himmelblauen werden aktiver und zielstrebiger. Noch aber fehlt der letzte Pass.

62. min Spielstand: 0:0
Dejan Bozic

Bozic sieht zum unverständnis der Zuschauer Gelb.

66. min Spielstand: 0:0

Karsanidis zieht vor dem Strafraum ab...knapp vorbei am langen Pfosten.

74. min Spielstand: 0:0
Rafael Brand kommt für Batikan Yilmaz

77. min Spielstand: 0:0
Paul Milde kommt für Dejan Bozic

80. min Spielstand: 0:0

Röcker schliesst eine gut vorgetragenen Konter der Gäste ab, der aber neben das Tor geht.

81. min Spielstand: 0:0
Marcus Hoffmann

85. min Spielstand: 0:0
Tobias Gunte kommt für Nick Scharkowski

88. min Spielstand: 0:0

Bei einem Freistoß von Dennis Grote springen alle Spieler am Ball vorbei und dadruch wird der Ball erst richtig gefährlich und geht knapp am Torpfosten vorbei.

90. min Spielstand: 0:1
Rafael Brand

Brand schliesst einen Konter Mustergültig ab.

90.(+2) min Spielstand: 0:1
Kimmo Hovi kommt für Rafael Garcia

90.(+3) min Spielstand: 0:1
Patrick Wolfgang Kapp

90.(+4) min Spielstand: 0:1
Andreas Scheidl kommt für Benyas Solomon Junge-Aboil

90.(+6) min Spielstand: 0:1

Schluß

90.(+7) min Spielstand: 0:1

Die Gäste zeigten sich nachdem Spielende sehr unsportlich und provozierten mehrfach so das es zu kleineren Rangelleien kam.

90.(+7) min Spielstand: 0:1

Der Chemnitz FC verliert gegen sehr clever spielende Berliner sein erstes Saisonpflichtspiel. Im Spiel nach vorne fehlte die letzte Konsequenz, die Abwehr stand, bis auf die eine Situation, sicher. So das diese Niederlage als unglücklich eingestufft werden darf, denn ein Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen.

Weitere Partien dieser Vereine

33. Spieltag
So, 12.05.19 Anstoß: 13:30 Uhr (Regionalliga Nordost)

FC Viktoria 1889 Berlin 4 : 2 Chemnitzer FC
16. Spieltag
Sa, 10.11.18 Anstoß: 13:30 Uhr (Regionalliga Nordost)

Chemnitzer FC 0 : 1 FC Viktoria 1889 Berlin
Vorbereitung
Mi, 22.06.16 Anstoß: 16:15 Uhr (Testspiele)

Chemnitzer FC 1 : 1 FC Victoria Berlin

3 Spiele gefunden.