Dienstag, 11. Juni 2019 12:44 Uhr

JAKO neuer Ausrüster des Chemnitzer FC

Der Sportartikelhersteller JAKO wird ab dem 01.07.2019 neuer offizieller Ausrüster des Chemnitzer FC. Das baden-württembergische Unternehmen mit Hauptsitz in Mulfingen-Hollenbach schloss mit dem CFC einen langfristigen Vertrag. JAKO stattet künftig die Profi-Mannschaft sowie alle Nachwuchsteams des Chemnitzer FC aus. Die Zusammenarbeit wurde über den Merchandising-Partner WOSZ Fan-Shop vermittelt.

„Wir freuen uns darüber, dass wir mit JAKO einen der renommiertesten, deutschen Sportartikelhersteller als unseren neuen Ausrüster gewinnen konnten. Die zahlreichen erfolgreichen, internationalen und nationalen Partnerschaften – nicht nur im Fußball – beweisen, dass wir mit JAKO ein ausgezeichnetes Unternehmen von der Zusammenarbeit mit dem CFC überzeugen konnten. Gleichzeitig bedanken wir uns bei unserem Merchandising-Partner WOSZ Fan-Shop für die Unterstützung beim zu Stande kommen der Partnerschaft“, erklärte Thomas Sobotzik, Geschäftsführer der Chemnitzer FC Fußball GmbH.

„JAKO und der WOSZ Fan-Shop freuen sich auf die langfristige Partnerschaft mit dem CFC. Wir werden alles daransetzen, gemeinsam mit dem Chemnitzer FC weiter vorwärts zu gehen und wollen so an der Weiterentwicklung des Clubs aktiv mitwirken“, erklärte Steffen Seifert, Geschäftsführer des WOSZ Fan-Shops.

Die JAKO AG wurde am 1. November 1989 vom ehemaligen Zweitliga-Fußballer Rudi Sprügel in Stachenhausen gegründet. Heute führt das Unternehmen mehr als 300 Artikel und mehr als 30.000 mögliche Varianten an Sportbekleidung.

Im Jahr 2014 wählten die deutschen Sportfachhändler das Unternehmen JAKO im „Leistungsspiegel“ des Fachhandelsmagazins „markt intern“ unter Berücksichtigung der Kategorien Design, Betreuung und Lieferfähigkeit auf den ersten Platz.

Neben der Optik und Funktionalität legt das Unternehmen großen Wert auf gesellschaftliches Engagement. JAKO ist Mitglied der Initiative „sozial Fair“ des Verbandes der Fertigwarenimporteure. Damit verpflichtet sich das Unternehmen einer Reihe von Standards, die fairen Handel und faire Produktionsbedingungen betreffen. Jako hat darüber hinaus einen Verhaltenskodex für Lieferanten erstellt, der durch regelmäßige Besuche in den Produktionsstätten kontrolliert wird. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen.

1 2 3 4 5 >