Donnerstag, 13. Juni 2019 16:34 Uhr

Erklärung des Chemnitzer FC

Der Chemnitzer FC arbeitet mit Hochdruck an der Aufarbeitung der Vorfälle vom bzw. um den 09.03.2019. Dabei hat sich u.a. herausgestellt, dass der vormalige Mitarbeiter für Marketing und Vereinsmedien Maximilian Glös nicht entscheidungserheblich oder verantwortlich handelnd beteiligt war. Aufgrund dessen konnte die rechtliche Auseinandersetzung mit Herrn Glös einvernehmlich beendet werden. Über die weiteren Details dieser Verständigung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

1 2 3 4 5 >