Mittwoch, 10. Juli 2019 19:18 Uhr

„Das sind Erfahrungen“

Vor der Generalprobe gegen den türkischen Erstligisten Alanyaspor Kulübü am Freitag, den 12.07.2019 (19 Uhr) haben wir mit Cheftrainer Erol Bulut und CFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik gesprochen. Gemeinsam haben sie ihre Jugend im Nachwuchs von Eintracht Frankfurt verbracht und Erfolge gefeiert. Nach 30 Jahre treffen Sobotzik und Bulut das erste Mal wieder aufeinander.

Herr Bulut, der Chemnitzer FC befindet sich aktuell im Trainingslager im polnischen Gniewino. Auf welchem Leistungsstand ist Alanyaspor derzeit?

Bulut: „Wir haben am 1. Juli angefangen zu trainieren. Wir sind nun zehn Tage gut dabei. Aber noch fehlen uns einige Spieler aufgrund der Copa America, Afrika Cup oder CONCACAF Gold Cup. Diese Spieler werden erst diese und nächste Woche nach und nach zur Mannschaft stoßen.“

Was ist das Ziel von Alanyaspor in der kommenden Saison?

Bulut: „Wir versuchen uns gut vorzubereiten. Wir haben einige Transfers getätigt. Der Verein hat die letzte Saison auf dem 9. Tabellenplatz abgeschlossen. Diese Saison wollen wir oben angreifen. Das heißt Platz 1 bis 6 ist unser Ziel. Das ist der kürzeste Weg, um international spielen zu können.“

Sobo, wie zufrieden bist du mit dem derzeitigen Leistungsstand deiner Mannschaft?

Sobotzik: „Ich bin sehr zufrieden, dass wir so gut wie keine Verletzungen haben. Der Ausfall von Kostadin Velkov ist bitter. Ich gehe davon aus, dass er in 6 bis spätestens 8 Wochen wieder auf dem Platz steht. Ich bin froh, dass alle Jungs im Training mitziehen und an unsere Idee vom Fußball glauben. Wir sind uns alle einig, dass die neuen Spieler uns qualitativ verstärken, sodass ich positiv gestimmt bin. Wie gut oder schlecht, wir tatsächlich aufgestellt sind, werden wir aber am ersten Spieltag gegen Waldhof Mannheim sehen.“

Du hast bei Eintracht Frankfurt mit Erol Bulut zusammengespielt. Ist darüber das Testspiel gegen Alanyaspor entstanden?

Sobotzik: „Wir haben nach einem attraktiven, internationalen Gegner gesucht. Wir wollten unbedingt zu Hause in unserem Stadion spielen. Es ist nicht ganz einfach, zu diesem Termin einen Gegner zu bekommen. Ich habe dann im Urlaub in der Türkei zufällig in der Zeitung gelesen, dass Erol neuer Trainer bei Alanyaspor geworden ist und habe ihn direkt angerufen, ob er sich vorstellen könnte, mit seiner Mannschaft nach Chemnitz zu kommen. Am nächsten Tag war die Zusage da.“

Welche Erinnerungen habt ihr an eure gemeinsame Zeit?

Bulut: „Wir haben sehr gute Zeiten miteinander gehabt. In der Jugend bei der Eintracht haben wir die Deutsche Meisterschaft geholt, sind zusammen zu den Profis gekommen. Ich hätte gerne länger mit ihm gespielt. Thomas war im Training immer ein Gegenspieler, auf den man aufpassen musste. Er war einer der richtig guten.“

Und neben dem Platz?

Sobotzik: „Ich schätze Erol als Typ sehr. Er ist einer, der in seinem Leben hin und wieder mal angeeckt ist, weil er eine klare Meinung hat und sagt, was er denkt. Diese Eigenschaft schätze ich aber sehr. Mich hat es gefreut, dass er in der Türkei und Griechenland wie eine Rakete durchgestartet ist und nun als Trainer auf höchstem Level arbeitet.“

Bulut: „Sobo war immer ein super Mensch und stets für einen Witz gut. Ich bin nicht überrascht, dass er als Sportdirektor arbeitet. Mit Finanzen war Sobo schon immer gut. (lacht) Wir haben uns seit einigen Jahren nicht mehr gesehen. Das sind jetzt bestimmt 30 Jahre.“

Sobotzik: „Ich glaube seit 1989 nicht mehr. Ich freue mich sehr darauf, dich zu sehen.“

Welchen Stellenwert hat das Testspiel gegen den CFC? Auf welche Spieler können sich die CFC-Fans am Freitag freuen?

Bulut: „Wir haben schon sehr gute Namen, wie Welinton, dabei. Aber auch Georgios Tzavellas oder Ceyhun Gülselam, die beide noch aus der Bundesliga bekannt sind, werden dabei sein.“

Sobo, was erwartest du vom Test gegen Alanyaspor?

Sobotzik: „Wir werden das Ergebnis, wie auch immer es am Ende ausgeht, nicht zu hoch hängen. Es ist eine tolle Gelegenheit für unsere Spieler, sich mit Jungs von einem anderen Level zu messen. Das sind Erfahrungen, aus denen du lange etwas rausziehen kannst. Es wird sehr viel Qualität auf dem Platz stehen. Wir werden am Freitag sicher mit Dingen konfrontiert sein, denen wir in der Regionalliga oder der 3. Liga nicht begegnen. Ich hoffe, dass viele unserer Fans der Generalprobe beiwohnen wollen.“

Tickets für die Partie gibt es im Ticket-Onlineshop, im CFC-Fanshop am Stadion oder an den Tageskassen.

< 3 4 5 6 7 >