Samstag, 10. August 2019 17:20 Uhr

„Das Spiel hart erarbeitet.“

Pokal-Zeit! Der Chemnitzer FC empfängt in der 1. Runde des DFB-Pokal 2019/2020 am Sonntag, den 11.08.2019 den Hamburger SV. Anstoß im fast restlos ausverkauften Stadion – An der Gellertstraße ist um 18.30 Uhr.

„Das Stadion ist fast restlos ausverkauft. Es wird eine klasse Atmosphäre herrschen. Das sind alles Vorzeichen, die ein Fußballfest in Chemnitz ermöglichen“, freut sich CFC-Cheftrainer David Bergner auf die Partie gegen den Zweitligisten.

Der CFC qualifizierte sich durch den zehnten Sieg im Sachsenpokal für die 1. Runde des DFB-Pokals. „Die Jungs haben sich das Spiel hart erarbeitet. Viele Vereine können den DFB-Pokal am Wochenende nur mit der Fernbedienung in der Hand verfolgen. Wir wollen das Spiel mit allem, was uns zur Verfügung steht, angehen.“

Zur Verfügung stehen dann auch wieder die Offensivspieler Rafael Garcia und Erik Tallig. Beide verpassten die Drittliga-Partien gegen Meppen und Halle verletzungsbedingt. „Das sind Spieler, die uns zuletzt wahnsinnig gefehlt haben. Das Tempo und die jugendliche Frische können uns gegen den HSV weiterhelfen.“

Mit dem Hamburger SV kommt eine gewaltige Wucht an die Gellertstraße. Beim vergangenen Zweitliga-Spiel siegten die Rothosen beim 1. FC Nürnberg mit 4:0. „Der HSV hat eine Bundesliga-Mannschaft. Aber wir sind so motiviert, dass wir auch gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner unsere Chance sehen. Es muss aber sicherlich alles für uns laufen. Wir brauchen dafür die Zuschauer auf unserer Seite. Das kann die Mannschaft nach vorne treiben und eine Initialzündung für die nächsten Wochen und Monate sein. Das hat sich die Mannschaft verdient.“

Dass die Partie auch für den HSV nicht zum Selbstläufer werden wird, weiß CFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik aus eigener Erfahrung: „Der unterklassige Verein fühlt sich meist wohler, als der Favorit. Wenn ich an meine aktive Zeit zurückdenke, habe ich mich nur bedingt darauf gefreut, zu einem Drittligisten zu fahren“, verriet der frühere Bundesligaspieler und zeigte sich zugleich kämpferisch: „Wir rechnen uns Chancen aus und gehen mit dem Ziel 2. Runde in die Partie.“

Für das DFB-Pokal-Spiel gegen den Hamburger SV gibt es noch wenige vereinzelte Restkarten online im CFC-Ticketshop und an der Tageskasse am Spieltag.

1 2 3 4 5 >