Donnerstag, 15. August 2019 20:06 Uhr

Den Schwung mitnehmen

Nach dem überzeugenden Auftritt in der ersten Runde des DFB Pokals gegen den Zweitligisten Hamburger SV, steht am Freitag, dem 16. August 2019, der Alltag in der 3. Liga an. Im Ostderby trifft der Chemnitzer FC im heimischen Stadion – An der Gellertstraße auf den 1. FC Magdeburg. Anstoß im Spiel gegen den Zweitliga-Absteiger ist um 19:00 Uhr.

CFC-Cheftrainer David Bergner ist nach dem DFB-Pokalspiel positiv gestimmt: „Ich habe den Eindruck, dass meine Mannschaft das, was sie am Sonntagabend abgerufen hat, wieder genauso auf den Platz bringen will“, erklärte David Bergner am Mittwoch auf der Pressekonferenz im Stadion. „Dennoch wird das Spiel gegen Magdeburg nicht so einfach. Es ist ein komplett anderer Wettbewerb. Die Regenerationszeit war sehr knapp.“

Dabei stehen dem Cheftrainer Möglichkeiten für eine Rotation bereit. Lediglich die langzeitverletzten Ioannis Karsanidis und Kostadin Velkov müssen weiterhin pausieren. Der Einsatz von Kapitän Niklas Hoheneder ist fraglich. Mittelfeldspieler Rafael Garcia ist nach seiner überstandenen muskulären Verletzung wieder eine Option für den Kader. „Ich habe aktuell keine Schmerzen. Ich war selbst überrascht, dass ich am Sonntag gegen den HSV so lange durchgehalten habe. Einschläge gibt es immer wieder. Das ist so im Fußball. Ich bin guter Dinge, dass ich Freitag wieder auflaufen kann“, zeigte sich Rafael Garcia zuversichtlich.

Den 1. FC Magdeburg sieht David Bergner selbstverständlich in der Favoritenrolle: „Sie sind ein gefühlter Zweitligist. Der FCM hat eine Top-Mannschaft“, bewertet der 45-Jährige den Gegner. „Wir wollen versuchen, den Schwung aus dem DFB-Pokal mitzunehmen. Die Breite und Tiefe des Magdeburger Kaders ist schon außergewöhnlich. Wir brauchen eine Idee, wie wir dieser Dynamik und diesem Tempo Einhalt gebieten können.“

Einen Ansatz für einen erfolgreichen Freitagabend ließ Bergner anschließend durchblicken: „Wir werden wieder mehr Ballbesitz haben. Den wollen wir noch dominanter ausspielen. Wenn wir das umsetzen, bekommen wir auch unsere Möglichkeiten. Diese müssen wir ähnlich effektiv, wie gegen Hamburg, verwerten.“

Tickets für das Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg gibt es im Online-Ticketshop, im CFC-Fanshop am Stadion – An der Gellertstraße und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

1 2 3 4 5 >