Montag, 02. September 2019 11:30 Uhr

Chemnitzer FC verpflichtet Philipp Hosiner und Noah Awuku

Der Chemnitzer FC ist am Montag, den 02.09.2019 noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Am letzten Tag der Transferperiode verpflichtete der Drittligist mit Philipp Hosiner und Noah Awuku gleich zwei Spieler für die Offensivabteilung.

Mit Philipp Hosiner wechselt ein erfahrener Angreifer vom SK Sturm Graz an die Gellertstraße. Philipp Hosiner wurde am 15.05.1989 im österreichischen Eisenstadt geboren. Über verschiedene österreichische Jugendvereine wechselte Hosiner 2006 in die Nachwuchsabteilung des TSV 1860 München. Nach Station beim SV Sandhausen ging Hosiner zurück in die österreichische Heimat, wo er zum Top-Torjäger avancierte. Beim First Vienna FC erzielte er von 2010 bis 2011 in 38 Spielen 16 Tore. Für den FC Admira Wacker Mödling traf Hosiner in 47 Partien 27-mal. Beim Traditionsverein Austria Wien erzielte der Angreifer von 2012 bis 2014 insgesamt 47 Tore in 81 Spielen. In der Saison 2012/2013 wurde er mit 32 Treffern Torschützenkönig der österreichischen Bundesliga.

In der Folge wechselte Hosiner zum französischen Erstligisten Stade Rennes. Im Januar 2015 wurde während eines Medizinchecks beim 1. FC Köln, mit dem er sich über einen Wechsel einig war, ein Nierentumor entdeckt, der im Februar 2015 entfernt wurde. Elf Wochen später gab Hosiner sein Comeback für Stade Rennes. Zur Saison 2015/2016 wechselte der Angreifer schließlich zum 1. FC Köln. Von 2016 bis 2018 spielte der Österreicher für Union Berlin. In der 2. Bundesliga erzielte er in 44 Spielen acht Tore.

Nach Auftritten in der U17- und U19-Nationalmannschaft lief Hosiner 2011 das erste Mal für die österreichische A-Nationalmannschaft auf, für die er in fünf Spielen zwei Tore beisteuerte.

Noah Awuku wechselt indes auf Leihbasis bis zum Saisonende vom Zweitligisten Holstein Kiel zum Chemnitzer FC. Der 1,82 Meter große Angreifer ist ein Kieler Eigengewächs. In der Saison 2016/2017 erzielte Awuku in der A-Junioren-Bundesliga in 22 Partien elf Tore. Seit der Spielzeit 2018/2019 gehört der 19-Jährige zum Zweitligakader der Kieler, kam aber in der abgelaufenen Saison vorwiegend in der Regionalliga Nord zum Einsatz, in der er acht Tore und sechs Vorlagen beisteuerte.

„Wir sind sehr glücklich, dass es uns, nach den unvorhergesehenen Abgängen von Marcelo de Freitas und Daniel Frahn, noch gelungen ist, der Mannschaft die für die Offensive benötigte Qualität hinzuzufügen. Philipp Hosiner steht für Abgezocktheit und Cleverness vor dem Tor und hat dies in mehreren Ländern und Ligen mehrfach unter Beweis gestellt. Noah Awuku hat bereits als A-Jugendlicher im vergangenen Jahr in der Regionalliga Nord mit 14 direkten Torbeteiligungen ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt. Er ist fester Bestandteil des Zweitligakaders, kam aber nur zu Kurzeinsätzen. Deshalb ist es für ihn der nächste logische Schritt in der 3. Liga sein Können unter Beweis zu stellen“, erklärte CFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik nach den Vertragsunterschriften am Montagmittag.

< 2 3 4 5 6 >