Mittwoch, 25. September 2019 16:50 Uhr

Davud Tuma fällt nach Hand-OP aus

Der neue Cheftrainer des Chemnitzer FC, Patrick Glöckner, muss bei seinem Debüt zum Auswärtsspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach (28.09., 14.00 Uhr) auf Davud Tuma verzichten.

Der Außenbahnspieler zog sich im Auswärtsspiel bei der SpVgg Unterhaching nach einem Sturz einen Bruch des Mittelhandknochens zu. Im darauffolgenden Heimspiel gegen Jena spielte Tuma bereits mit einer Schiene, am Montag, den 23.09. folgte in der Handchirurgie des Klinikum Chemnitz die notwendige Operation.

„Mir geht es gut. Ich habe alles gut überstanden. Aufgrund der Narbe und der Narkosemittel, die ich für die Operation bekommen habe, muss ich gegen Großaspach pausieren“, erklärte Davud Tuma, der trotz Verletzung seinen Humor nicht verliert: „Auch wenn es mit der einen Hand sehr schwer fällt, drücke ich der Mannschaft am Samstag beide Daumen.“

„Der Ausfall von Davud ist bitter für uns. Er hat gezeigt, dass er eine Waffe für unser Spiel sein kann. Über allem steht aber die Gesundheit der Jungs. Ich hoffe, dass Davud uns bald wieder zur Verfügung steht“, so Patrick Glöckner, Cheftrainer des Chemnitzer FC.

1 2 3 4 5 >