Freitag, 27. September 2019 13:44 Uhr

„Die gute Stimmung aufrechterhalten“

Zum 10. Spieltag der 3. Liga 2019/2020 tritt der Chemnitzer FC bei der SG Sonnenhof Großaspach an. Anstoß in der Mechatronik Arena ist am Samstag, den 28.09.2019 um 14 Uhr.

Der Chemnitzer FC konnte am vergangenen Spieltag den ersten Saisonsieg feiern. Gegen den FC Carl Zeis Jena fanden die Himmelblauen trotz zweimaligen Rückstands zurück ins Spiel und drehten die Partie in der Schlussminute.

Das Spiel verfolgte Patrick Glöckner bereits auf der Tribüne. Nun wird er zum ersten Mal als CFC-Cheftrainer an der Seitenlinie stehen. Sein Eindruck nach den ersten Trainingseinheiten fällt positiv aus: „Wir haben versucht, die gute Stimmung nach dem Sieg aufrecht zu erhalten. Wir haben die Zeit genutzt, um an Details zu arbeiten. Die Jungs haben sehr gut mitgezogen. Insgesamt war das eine gute Trainingswoche.“

Gegen Großaspach wird der CFC in einem neuen Spielsystem antreten. „Wir wollen das Heft des Handelns mehr in die eigene Hand nehmen. Nach Ballverlusten möchten wir den Ball so schnell wie möglich zurückerobern. Wir wollen künftig höher agieren und den Gegner so schon frühzeitig unter Druck setzen“, erklärte Glöckner auf der Pressekonferenz vor der Abfahrt am Freitagmorgen.

Mit Großaspach erwartet der neue CFC-Coach einen starken Gegner. „Die Aspacher sind extrem heimstark und gefährlich nach Standards sowie im Umschaltspiel. In den letzten Spielen haben sie nicht viele Punkte geholt, deshalb erwarten wir, dass sie gerade zu Hause alles geben werden, um dieses Spiel auf Biegen und Brechen zu gewinnen. Da müssen wir dagegenhalten.“

Neben den Langzeitverletzten Ioannis Karsanidis (Reha nach Kreuzbandriss) und Philipp Sturm (Reha nach Syndesmosebandriss) fehlen Kostadin Velkov (Trainingsrückstand) und Davud Tuma (Reha nach Hand-OP). „Der Ausfall von Davud tut natürlich weh. Die Operation ist gut verlaufen. Ende nächster Woche wird er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen“, so Glöckner.

1 2 3 4 5 >