Montag, 07. Oktober 2019 18:16 Uhr

Chefscout Kevin Meinhardt verlässt Chemnitzer FC

Der bisherige Chefscout und Assistent der Geschäftsführung, Kevin Meinhardt, verlässt den Chemnitzer FC. Der 38-Jährige schließt sich zum 01. November 2019 dem F.C. Hansa Rostock an. Beim Liga-Konkurrenten ist Meinhardt künftig als Sportlicher Leiter und Leiter Kaderplanung tätig.

„In den vergangenen Monaten habe ich extrem viel lernen können. Der Wechsel zum F.C. Hansa ist für mich der nächste Schritt, den ich ohne die Erfahrungen beim CFC sehr wahrscheinlich nicht hätte machen können. Deshalb bin ich allen Verantwortlichen äußerst dankbar für die Zeit an der Gellertstraße“, erklärte Kevin Meinhardt am Montagmorgen.  „Auch wenn mich der Weg zu einem Konkurrenten führt, wünsche ich dem CFC und seinen Fans alles erdenklich Gute.“

Kevin Meinhardt kam im Juli 2018 zum Chemnitzer FC und formte nach dem Abstieg in die Regionalliga Nordost gemeinsam mit dem Trainerteam Bergner/Ristic sowie Thomas Sobotzik und Insolvenzverwalter Klaus Siemon die Aufstiegsmannschaft 2018/2019.

„Wir bedauern das Ausscheiden von Kevin Meinhardt sehr. Mit ihm verlieren wir viel sportliche Kompetenz“, sagte Uwe Hildebrand, Geschäftsführer des Chemnitzer FC. „Da sich Kevin äußerst loyal dem CFC gegenüber verhalten und uns frühzeitig über seine Entscheidung informiert hat, sind wir derzeit bereits in Gesprächen mit potentiellen Kandidaten. Wir sind zuversichtlich, dass wir bald einen geeigneten Nachfolger präsentieren können“, so Hildebrand weiter.

1 2 3 4 5 >