Samstag, 12. Oktober 2019 18:07 Uhr

CFC erreicht Achtelfinale im Sachsenpokal

Der Chemnitzer FC steht im Achtelfinale des Wernesgrüner Sachsenpokals. Gegen den FC Grimma gewannt der CFC am Samstag, den 12.10.2019 mit 3:1 (2:1). Die Tore erzielten Erik Tallig, Daniel Bohl und Pelle Hoppe.

CFC-Cheftrainer Patrick Glöckner mischte seine Startelf im Vergleich zum 3:1-Erfolg gegen den MSV Duisburg ordentlich durch. Einzig Rafael Garcia, Erik Tallig, Daniel Bohl und Pascal Itter spielten erneut von Beginn an. Im Tor ersetzte Geburtstagskind Joshua Mroß Jakub Jakubov, im Abwehrzentrum feierte Kostadin Velkov nach überstandener Meniskus-Verletzung sein Saisondebüt. 

Chemnitz begann die Partie druckvoll, fand aber gegen tiefstehende Grimmaer wenig Lösungen. Doyle hatte nach einem Eckball die erste Abschlusschance, sein Schuss wurde aber geblockt (4.). Einen langen Ball auf Bozic konnte Keeper Birkigt gerade noch so außerhalb des Strafraums klären (12.). Die beste Chance der Anfangsphase hatte Schoppenhauer, der eine Freistoßflanke von Garcia knapp über das Tor köpfte (13.)

Grimma stand in der Defensive stabil, Bohl schoss aus der Distanz neben das Tor (22.). Die Muldentaler kam nach einer halben Stunde erstmals gefährlich vor das Tor von Mroß, Wiegner köpfte eine Freistoßflanke gegen den eigenen Mann, der Ball flog aufs Tornetz (30.). Im Gegenzug ging der CFC in Führung: Awuku setzte sich auf der rechten Seite gut durch und flanke ins Zentrum, Tallig traf per Flugkopfball (31.). Nur eine Minute später hatte Bohl die Chance zum zweiten Treffer, sein Schuss verfehlte jedoch das Tor der Grimmaer nur knapp (32.).

Die Gastgeber wurden zum Ende der ersten Hälfte mutiger und sorgten erneut nach einem Freistoß für Gefahr. Hübner schoss den Ball wenige Zentimeter über das CFC-Tor (40.). Kurze Zeit später musste sich Mroß aber geschlagen geben: Wiegner zog von der linken Seite ins Zentrum und schoss den Ball präzise zum Ausgleich ein (43.). Die Chemnitzer hatten aber die passende Antwort parat und gingen mit der letzten Aktion der ersten Hälfte erneut in Führung: Garcia fand Bohl im Zentrum, der den Ball im langen Eck flach versenkte (45.+2).

Die zweite Hälfte begann mit zwei Wechseln. Tuma ersetzte Garcia, Langer kam für Bohl in die Partie. Grimma begann druckvoll und kam um ein Haar erneut zum Ausgleich, Mroß wehrte den Schuss von Wiegner aus wenigen Metern mit einer Glanzparade ab. Nach einer Stunde schoss Tallig den Ball aus spitzem Winkel ans Lattenkreuz, den Nachschuss von Tuma konnte Birkigt per Fußabwehr entschärfen (60.). 

Der Spielfluss ging mit zunehmender Spielzeit immer weiter verloren, viele kleine Fouls und ungenaue Abspiele auf beiden Seiten verhinderten, dass die Teams gefährlich vor das Gehäuse kommen konnten. Ein Freistoß von Hübner flog knapp am Tor vorbei (73.), Wiegner schoss frei vor Mroß über den Kasten (78.). Fünf Minuten vor Spielende fand Tallig im Zentrum den eingewechselten Hoppe, der nur noch einschieben musste (85.).

Sachsenkick.TV zeigt ab Sonntagmittag die Highlights der Partie online.

Für den Chemnitzer FC geht es in der 3. Liga mit einem Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt weiter. Anpfiff im Audi Sportpark ist am Samstag, den 19.10.2019 um 14 Uhr.

(Tobias Boccarius)

1 2 3 4 5 >