Freitag, 18. Oktober 2019 12:28 Uhr

Geduldig dagegenhalten

Nach dem 3:1-Sieg gegen den FC Grimma im Wernesgrüner Sachsenpokal kehrt der Chemnitzer FC am Samstag, den 19. Oktober wieder zum Ligaalltag zurück. Am 12. Spieltag der 3. Liga möchten die Mannschaft von CFC-Cheftrainer Patrick Glöckner nach zwei Heimsiegen in Folge gegen den FC Ingolstadt auch den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren.

Die Schanzer unterlagen in der vergangenen Saison in der Relegation gegen Wehen Wiesbaden und finden sich in der Saison 2019/20 nach fast zehn Jahren Abstinenz erstmals in der 3. Liga wieder. Aktuell stehen die Ingolstädter mit 18 Punkten und bislang fünf Siegen auf dem sechsten Tabellenplatz. Eine Position, die für Patrick Glöckner aufgrund der „enormen Qualität und Erfahrung“ keine Überraschung ist.

Erster Auswärtssieg beim ersten Aufeinandertreffen?

Nach zwei Niederlagen gegen den Halleschen FC und FC Bayern II sowie einem Unentschieden gegen Unterhaching ist die Elf von FCI-Cheftrainer Jeff Saibene nach einem 5:1-Erfolg gegen Sonnenhof Großaspach am vergangenen Spieltag im Aufwind. Darum rechnet CFC-Coach Patrick Glöckner im ersten Aufeinandertreffen der beiden Vereine überhaupt mit einem unangenehmen Gegner: „Durch den Sieg gegen Aspach sind die Ingolstädter wieder auf einem positiven Weg. Ich erwarte eine Mannschaft, die mit viel Selbstvertrauen auftritt und dem Spiel zuhause seinen Stempel aufdrücken möchte.“

Der überzeugende Auftritt der Mannschaft gegen den MSV Duisburg und der Erfolg gegen den FC Grimma stimmen Patrick Glöckner positiv: „Ich bin auf Grund der Ergebnisse und der Art und Weise, wie wir spielen sehr zufrieden. Im Fußball ist es aber wichtig konstant gute Leistungen zu erbringen. Ein gutes Spiel hilft uns nicht“, mahnte Glöckner auf der Pressekonferenz am Donnerstagnachmittag.

„Es ist immer wieder ein Kampf. Wir müssen wie bereits gegen Duisburg dagegenhalten, ruhig bleiben und die Chancen, die wir bekommen eiskalt nutzen.“

Für die Mission „erster Auswärtssieg“ fehlt Tobias Müller weiterhin aufgrund einer Rotsperre. Außerdem wird Matti Langer nach Problemen an der Schulter nicht auf dem Platz stehen können. Georgi Sarmov ist nach seinem Einsatz in der bulgarischen Nationalmannschaft gesundheitlich angeschlagen und wird ebenfalls ausfallen.

Tickets für die Partie in Ingolstadt gibt es an der Tageskasse. Alle Infos für Auswärtsfahrer findet ihr in der Faninformation.

1 2 3 4 5 >