Freitag, 17. Januar 2020 16:33 Uhr

Letzter Test gegen den Lieblingsgegner

Der Chemnitzer FC bestreitet am Samstag, den 18. Januar 2020 sein letztes Testspiel vor dem Restrundenstart. Im Stadion der Freundschaft trifft die Elf von Chefcoach Patrick Glöckner auf den FC Energie Cottbus. Anstoß in Cottbus ist um 13:30 Uhr.

Die Lausitzer erlebten in den letzten zwei Jahren Höhen und Tiefen. Energie führte in der Regionalligasaison 2017/18 mit 89 Punkten und einem Torverhältnis von 79:14 souverän die Tabelle an und stieg nach den erfolgreichen Relegationsspielen gegen SC Weiche Flensburg 08 in die 3. Liga auf. Dort klang die Aufstiegseuphorie schnell ab und Cottbus fand sich im Abstiegskampf wieder. Am Ende der Saison stand für die Mannschaft rund um den heutigen CFC-Spieler Daniel Bohl schließlich der Gang in die Regionalliga an. Nach einem Unentschieden beim punktgleichen Konkurrenten Eintracht Braunschweig stieg man am letzten Spieltag aufgrund eines um ein Tor-schlechteren-Torverhältnisses ab. 

ClubTV-Beitrag: "Freue mich auf das Wiedersehen."

In der aktuellen Saison dominieren die Cottbusser die Regionalliga Nordost erneut. Mit 42 Punkten und 13 Siegen steht Energie unangefochten an der Spitze der Tabelle. Unter anderem schlugen sie vor der Winterpause auch den Tabellendritten Altglienicke und den tabellenvierten Hertha BSC II. 

Dennoch starten sie mit einer personellen Veränderung in der Rückrunde. Nachdem der Vertrag mit dem ehemaligen Cheftrainer Claus-Dieter Wollitz aufgelöst wurde, berief Energie nun U21-Trainer Sebastian Abt für den Cheftrainerposten. Er hat die Aufgabe die Mannschaft, um die Toptorschützen Felix Brügmann und Berkan Taz zurück in die 3. Liga zu führen.

Gegen Energie Cottbus blickt der Chemnitzer FC auf eine erfolgreiche Bilanz in den bisher 23 Begegnungen zurück. In den zurückliegenden Jahren war der CFC vor allem auswärts im Stadion der Freundschaft erfolgreich. Sieben von zehn Spielen konnten die Chemnitzer in der Lausitz für sich entscheiden. 

Darunter eine echte Sternstunde des Teams der Saison 1999/2000 mit den Spielern Torsten Bitterman, Kay-Uwe Jendrossek und Ulf Mehlhorn. Nach sechs Spieltagen hatte der CFC noch kein einziges Auswärtstor geschossen und dementsprechend noch keinen Auswärtssieg eingefahren. Energie hingegen hatte alle Heimspiele gewonnen und zuhause kein Gegentor kassiert. So überraschte es alle, dass der CFC mit einem verdienten 4:2 Sieg vom Platz ging. Die letzte Pflichtspie-Begegnung der beiden Clubs endete mit einem deutlichen 4:0 für den CFC. 

Tickets für das Testspiel sind ab 12.00 Uhr an der Tageskasse für 10,00 € (Vollzahler), 7,00 € (ermäßigt) und 3,00 € (Kind) ausschließlich für die Westtribüne.  Zum Spiel gegen Energie Cottbus wird es keine Fantrennung geben. Die Stadiontore öffnen am Haupteingang um 12:30 Uhr.

1 2 3 4 5 >