Sonntag, 19. Januar 2020 13:53 Uhr

Chemnitzer Doppelsieg beim U12 Klinikum Chemnitz Cup

Der Förderverein Jugend, Sport und Soziales e.V. sowie der Fanszene Chemnitz e.V. luden am Samstag, den 19. Januar 2020 erneut zum Klinikum Chemnitz Cup in die Richard Hartmann Halle ein. Bei dem jährlich stattfindenden Turnier kickten die U12-Nachwuchsspieler des Chemnitzer FC vor rund 1.000 Fans um den Wanderpokal.

Nach der Eröffnung durch Dr. Eberhard Langer und CFC-Sportdirektor Armin Causevic starteten die beiden Mannschaften der E-Jugend des Chemnitzer FC von Beginn an erfolgreich in das Turnier. So konnte die blaue Mannschaft des CFC alle Spiele der Gruppenphase gewinnen und zog somit souverän in die Zwischenrunde ein, für die sich auch die rote Mannschaft des CFC qualifizierte. Lediglich gegen den VfB Annaberg unterlagen „die Roten“ mit 2:1. Gegner waren unter anderem die U12-Mannschaften des Halleschen FC, des 1. FC Frankfurt/Oder und die baden-württembergischen Gäste aus Ketsch. 

Auch in der Zwischenrunde gingen beide Mannschaften als Sieger vom Platz. Die blaue Mannschaft besiegte VfB Annaberg mit 5:0 klar, das rote Team triumphierte gegenüber dem VFC Plauen mit 3:0. 

In den Finalspielen standen die beiden Gastgeber FC Carl Zeiss Jena und Polonia Swidnica gegenüber und trennten sich jeweils mit 0:0. Somit standen die Finalteilnehmer fest. Die Chemnitzer Mannschaften spielten den Cup unter sich aus. Nach einem 5:3-Endstand gewann schließlich das blaue Team.

Wie erwartet verfolgten auch rund 1.000 zahlreiche euphorische Fans die traditionsreiche Veranstaltung. Sie motivierten den Nachwuchs mit zahlreichen Choreografien und Gesängen und sammelten bei diversen Aktionen Spenden für das Nachwuchsleitungszentrum. Außerdem wurden am Rande des Turniers fünf original getragene Trikots aus der Saison 2018/19 versteigert. Auch dieser Erlös kommt dem Nachwuchsleistungszentrum des CFC zugute. 

(Luise Geck)

1 2 3 4 5 >