Montag, 23. März 2020 15:19 Uhr

Chemnitzer FC zeigt Kurzarbeit an

Die Chemnitzer FC Fußball GmbH hat am Montag, den 23. März 2020 bei der Bundesagentur für Arbeit in Chemnitz Kurzarbeit angezeigt. Damit reagiert der Chemnitzer FC auf die Aussetzung des Spiel- und Trainingsbetriebes der 3. Liga bis voraussichtlich 30. April 2020.

Die Beantragung des Kurzarbeitergeldes betrifft die Drittliga-Mannschaft, die Mitarbeiter der Geschäftsstelle sowie die hauptamtlichen Mitarbeiter des Nachwuchsleistungszentrums.

„Die Profi-Mannschaft und unsere Mitarbeiter wurden aufgrund der behördlichen Anordnung bereits vergangene Woche nach Hause geschickt. Wir wissen, dass diese Maßnahme wirtschaftliche Einschnitte für jeden Einzelnen bedeuten. Umso ausdrücklicher möchte ich mich bei allen Mitarbeitern und Spielern bedanken, dass sie dieser Maßnahme unkompliziert zugestimmt haben. Die Anzeige der Kurzarbeit ist ein erforderlicher Schritt, um den Chemnitzer FC durch diese schwere Zeit zu bringen. Dem sind sich alle bewusst“, erklärte Romy Polster, Vorstandsvorsitzende des Chemnitzer FC.

„Genauso dankbar sind wir für die vielfältigen Unterstützungsangebote unserer Fans und Partner, die in den vergangenen Tagen bei uns eingegangen sind. Dieser Schulterschluss gibt uns viel Zuversicht, dass wir diese Krise gemeinsam bewältigen werden“, so Polster weiter.

1 2 3 4 5 >