Montag, 15. Juni 2020 20:14 Uhr

"Wir haben jetzt sechs Endspiele.“

Am 33. Spieltag der 3. Liga empfängt der Chemnitzer FC am Dienstag, dem 16. Juni 2020 den SC Preußen Münster. Die Preußen stehen mit 35 Punkten nur zwei Punkte hinter dem CFC auf Tabellenplatz 18. Der SCP ist jedoch deutlich besser drauf, als der aktuelle Tabellenrang erahnen lässt. 

In der gesamten Rückrunde sammelte die Mannschaft von Trainer Sascha Hildmann bereits 19 Punkte. Seit dem Re-Start der 3. Liga verloren die Münsteraner sogar erst eines ihrer fünf Spiele. „Sie halten die Räume eng und haben nach vorne ein super Umschaltspiel. Hinzu kommt, dass sie nicht sehr viele Chancen benötigen, um Tore zu erzielen“, so CFC-Coach Glöckner über den kommenden Gegner. 

Für die Partie sieht Glöckner seine Mannschaft gut gewappnet. Ein Manko des CFC in den vergangenen vier Spielen war die geringe Torausbeute. Nur einen Treffer erzielten die Chemnitzer in vier Spielen. Laut Glöckner sollen die entscheidenden Situationen über die Grundtugenden wieder erzwungen werden: „Wir müssen das Glück wieder auf unsere Seite zwingen, in jeder Sekunde des Spiels, im Training und in der Vorbereitung Zuhause. Wir haben jetzt sechs Endspiele.“ 

Mut macht ein Blick auf die Auswärtstabelle. In der Fremde holte Preußen Münster in der laufenden Saison erst elf Punkte. Nur Carl Zeiss Jena holte noch weniger Zähler auf fremden Plätzen (10). 

ClubTV: Die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den SC Preußen Münster

Der Ernst der Situation und die Wichtigkeit der kommenden Partie sind den Chemnitzern bewusst. Für Patrick Glöckner gibt es in dieser Situation keinen Platz für negative Gedanken: „Wir sind mit 37 Punkten punktgleich mit einem Nichtabstiegs-Platz. Als wir gestartet sind, war die Situation aussichtslos und niemand hat auch nur einen Pfifferling auf uns gesetzt. Wer gedacht hat, dass wir jetzt um den Aufstieg mitspielen, der hat die Situation falsch analysiert.“ 

Für das Spiel gegen Preußen Münster hat der Chemnitzer Trainer wieder mehr Optionen. Mit Paul Milde und Rafael Garcia kehren zwei Spieler nach ihrer Gelb-Sperre zurück. Ebenfalls wieder mit dabei, wenn auch zunächst wohl auf der Bank, ist Mittelfeldmotor Daniel Bohl. 

Anstoß der Partie ist am Dienstagabend um 19:00 Uhr im Stadion – An der Gellertstraße. Auch dieses Spiel findet, wie die gesamten restlichen Spiele der Saison 2019/2020 in der 3. Liga, unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der CFC-Liveticker ist ab 18:45 Uhr für euch dabei.

1 2 3 4 5 >