Dienstag, 07. Juli 2020 18:10 Uhr

Gespräche mit Spielern laufen - Joshua Mroß und Kostadin Velkov verlassen den Chemnitzer FC

Sportdirektor Armin Causevic und Co. stecken nach dem Abstieg in die Regionalliga Nordost mitten in der Kaderplanung für die anstehende Saison 2020/2021. Zahlreiche Spieler des Drittliga-Kaders haben vom Chemnitzer FC ein Angebot erhalten, Gespräche mit Neuzugängen von anderen Vereinen laufen auf Hochtouren.

Dem Chemnitzer FC künftig nicht mehr angehören werden Joshua Mroß und Kostadin Velkov. Torhüter Mroß steht künftig für den Regionalligisten Alemannia Aachen zwischen den Pfosten. Der 23-Jährige kam in der abgelaufenen Saison lediglich im Wernesgrüner Sachsenpokal zum Einsatz (3 Spiele). In der Spielzeit 2018/2019 kam Mroß auf 9 Einsätze in der Regionalliga Nordost.

Ebenfalls den CFC verlassen wird Kostadin Velkov. Der Innenverteidiger informierte die Vereinsverantwortlichen bereits Wochen vor einem möglichen Abstieg in die Regionalliga über seinen persönlichen Wunsch, sich einer neuen Herausforderung widmen zu wollen.

Velkov wechselte im Sommer 2017 an die Gellertstraße und lief in der Saison 2019/2020 einmal in der 3. Liga und dreimal im Wernesgrüner Sachsenpokal auf. In der Aufstiegssaison 2018/2019 gehörte der Bulgare zum absoluten Stammpersonal (31 Spiele, 4 Tore). Zwei Meniskusverletzungen warfen den 31-Jährigen in dieser Spielzeit immer wieder zurück.

Der Chemnitzer FC wünscht beiden alles Gute für die neuen Aufgaben und vor allem viel Gesundheit!

1 2 3 4 5 >