Sonntag, 27. September 2020 16:15 Uhr

Null Punkte nach früher Unterzahl

Der Chemnitzer FC bleibt am 8. Spieltag der Regionalliga Nordost erneut ohne Punkte. Gegen die Zweite Mannschaft von Hertha BSC gerieten die Chemnitzer früh in Unterzahl und verloren mit 0:1 (0:0). Trotz großem Engagement hätte die Niederlage höher ausfallen können.

Vor 54 Zuschauern lieferten sich beide Teams von Beginn an eine intensive Partie. Hertha kombinierte sich in die Räume zwischen den Ketten des CFC, der seinerseits über Zweikämpfe und Konter versuchte ins Spiel zu kommen. Beide Teams liefen sich gegenseitig früh an und ließen den Ball mit Tempo über den nassen Rasen des Olympiaparks laufen. In der 20. Minute legte Felix Schimmel nach Doppelpass auf Tobias Müller ab, der den Ball aus 20 Metern an den rechten Pfosten zirkelte. Im direkten Gegenzug steckte Herthas Gayret den Ball über links auf Redan durch, der frei aufs Tor zulief. Aigner brachte ihn von hinten zu Fall und wurde von Schiedsrichter Burghardt mit Rot vom Feld geschickt (21.). In der Folge bekamen die Zuschauer im Berliner Amateurstadion mehr Chancen zu sehen: Hoheneder köpfte den Ball nach Eckball auf die Latte, Redan scheiterte aus sieben Metern freistehend am überragend reagierenden Jakubov (33.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte reagierte CFC-Chefcoach Berlinski und stellte auf eine Fünferkette um, Breitfelder blieb als einzige Spitze. Berlin übernahm die Spielkontrolle und machte Druck. Nach 57 Minuten tauchte Redan rechts im Strafraum auf und legte auf Ngankam quer, Jakubov konnte aus drei Metern nicht mehr eingreifen – 0:1 (57.).

Hertha nutzte nun die freien Räume und hatte fünf Minuten später per Elfmeter die Chance aufs 2:0. Redan schnappte sich den Ball, scheiterte aber halbhoch am lange wartenden Jakubov. Das Spiel wurde anschließend zerfahrener. Hertha konnte den freien Raum nicht mehr nutzen, weil der CFC früher anlief und engagiert verteidigte. Allerdings kam Chemnitz selten vors Tor und hatte zudem Glück, dass Hertha seine zahlreichen Konterchancen kläglich verspielte. Roman Bekö hatte kurz vor Schluss die Chance auf den Ausgleich nachdem Knechtel von links flankte, doch Baak blockte ab und sicherte den Berlinern drei Punkte!

Für den CFC bedeutet die Niederlage Platz 15 in der Tabelle der Regionalliga Nordost mit einem Punkt Vorsprung auf die Abstiegsränge. Am Samstag empfangen die Chemnitzer den Berliner AK (8.) im heimischen Stadion – An der Gellertstraße. Anstoß ist 13.30 Uhr.

1 2 3 4 5 >