Dienstag, 13. Oktober 2020 15:39 Uhr

Stadt Chemnitz untersagt Veranstaltungen mit über 1.000 Zuschauern

Aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen sind in Chemnitz ab sofort Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Zuschauern untersagt. Das teilte das Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz am Dienstag, den 13. Oktober 2020 mit.

Der sogenannte Inzidenz-Wert mit den durchschnittlichen positiv getesteten Personen ist am Montag (12. Oktober) erstmals über die Grenze von 20 gestiegen. Deshalb wurde gemäß §5 der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung diese Entscheidung getroffen. Alle Veranstaltungen dieser Art bedürfen nun einer Ausnahmegenehmigung. Gestern hatte das Gesundheitsamt 21 neue Infektionen gemeldet.

Der Chemnitzer FC hat die Entwicklung der Fallzahlen in den vergangenen Tagen und Wochen sehr genau beobachtet. Deshalb trifft die heutige Entscheidung des Gesundheitsamtes die Club-Verantwortlichen nicht völlig unerwartet. Der CFC steht nach wie vor im guten Kontakt mit den zuständigen Behörden und eruiert nun, wie viele Fans mit einer Ausnahmegenehmigung zu den Heimspielen ins Stadion an der Gellertstraße kommen könnten. Als oberstes Gebot steht jedoch die Gesundheit aller Beteiligten.

Über die konkreten Auswirkungen auf das nächste Heimspiel des Chemnitzer FC gegen den FSV 63 Luckenwalde (Sonntag, 25. Oktober, 13:30 Uhr) informiert der CFC schnellstmöglich.

1 2 3 4 5 >