Sonntag, 18. Oktober 2020 15:57 Uhr

Keine Punkteausbeute im Paradies

Zum 10. Spieltag der Regionalliga Nordost reiste der Chemnitzer FC am Sonntag, den 18. Oktober 2020 zum FC Carl Zeiss Jena. Für die Partie im Ernst-Abbe-Sportfeld waren aufgrund der aktuellen Corona-Lage lediglich knapp 1.200 Zuschauer zugelassen. In einer umkämpften Partie mit vielen kleineren Fouls unterlag der CFC nach glücklicher Pausenführung am Ende mit 1:2 (1:0).

Zu Beginn des Spiels stand das Team von Cheftrainer Daniel Berlinski tief in der eigenen Hälfte. Die Gastgeber übernahmen das Spielgeschehen während der CFC vor allem auf Kontermöglichkeiten lauerte. 

Die besseren Chancen hatten allerdings die Jenaer. Allerdings bekamen die Chemnitzer immer wieder ein Bein dazwischen oder der FCC scheiterte am erneut glänzend aufgelegten Jakub Jakubov im Chemnitzer Tor. 

Als sich die Zuschauer bereits auf ein torloses Unentschieden zur Halbzeit eingestellt hatten, markierte der CFC doch noch den Führungstreffer. Nach einer Flanke von Köhler überraschte Der Jenaer Abwehrspieler klärte den Ball unglücklich und verlud seinen eigenen Torhüter – Bickel war zur Stelle und musste nur noch ins leere Tor einschieben (45.). 

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich auf dem Feld ein unverändertes Bild. Der FCC war bemüht den unglücklichen Rückstand auszubessern, während der CFC weiterhin tief in der eigenen Hälfte stand. Nach 59 Minuten konnte der FC Carl Zeiss dann den Chemnitzer Abwehrriegel erstmals knacken. Oesterhelweg legte von der Grundlinie in die Mitte auf Verkamp, der zum 1:1 einschob. 

Beflügelt vom Ausgleich drückten die Jenaer dann auf den Siegtreffer. In der 71. Minute konnte der CFC dann einen Ball im Strafraum nicht entscheidend klären. Die Jenaer legten die Kugel noch einmal in den Rückraum, wo Wolf mit einem satten Fernschuss zum 2:1 abschloss. 

In der 89. Minute musste dann der Jenaer Rene Lange nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz – eine Minute später sah Tobias Müller ebenfalls die Ampelkarte. Entscheidend vor das Tor der Gastgeber kamen die Chemnitzer dann nicht mehr. So blieb es am Ende beim verdienten 2:1 Sieg des FC Carl Zeiss Jena. 

Die Chemnitzer warten weiterhin auf den ersten Auswärtssieg der Saison. Am kommenden Samstag empfängt der CFC dann den FSV Luckenwalde. Anstoß am Sonntag, den 25. Oktober um 13:30 Uht im Stadion – An der Gellertstraße. 

1 2 3 4 5 >