Freitag, 16. April 2021 15:43 Uhr

CFC mit erster Niederlage im neuen Jahr

Der Chemnitzer FC ist im Jahr 2021 erstmals als Verlierer in einem Testspiel vom Platz gegangen. Gegen den Regionalliga-Konkurrenten ZFC Meuselwitz unterlag das Team von Cheftrainer Daniel Berlinski mit 1:2 (0:1). 

Das Spiel wurde kurzfristig aufgrund des nächtlichen Schneefalls vom Hauptstadion des Sportforum auf den benachbarten Kunstrasenplatz verlegt. Auf Seiten der Chemnitzer fehlte eine Vielzahl an Spielern angeschlagen oder verletzt. Berlinski musste unter anderem auf Zickert, Milde, Breitfelder, Shala, Bekö, Schimmel und Caciel verzichten. 

Der CFC startete erneut angriffslustig in die Partie und versuchte vor allem mit kurzen Ballstafetten in den Strafraum der Gäste zu gelangen. 

Die Thüringer verteidigten tiefstehend und lauerten auf mögliche Kontersituationen. In der 18. Minute belohnte sich der ZFC erstmals. Nach einem langen Ball legte Raithel am Strafraum quer zu Förster, der den Ball aus Nahdistanz über die Linie drückte. Das war auch der Halbzeitstand in einer durchaus temporeichen Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. 

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Trainern beider Mannschaften ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Der CFC mit viel Ballbesitz, allerdings oftmals zu verspielt – der ZFC defensiv stabil und mit schnellen Umschaltmomenten. 

Eine dieser Situationen nutzen die Gäste in der 64. Minute eiskalt aus. Alexander Dartsch stand letztlich goldrichtig und konnte unbedrängt aus nächster Nähe zum 2:0 für die Meuselwitzer treffen. 

Aber der CFC gab sich nicht auf und fand prompt die Antwort. Nach einer Ecke von Bickel schraubte sich Campulka am kurzen Pfosten hoch und nickte zum 1:2-Anschlusstreffer ein. 

Allerdings fehlte dem CFC in der Folge erneut die Durchschlagskraft. Auf der Gegenseite hingegen hätte man sich nicht über einen weiteren Gegentreffer beschweren können. Aber Dogan parierte gegen Becker (68.) und Bürger (85.) glänzend. Am Ende blieb es beim knappen 1:2 aus Chemnitzer Sicht und der damit ersten Niederlage im neuen Jahr. 

Aufstellung: Jakubov (46. Dogan) – Campulka, Vidovic, Aigner – Köhler, Müller, Kurt, Ogbidi – Bickel, Freiberger (80. Knechtel), M. Roscher (72. Grym)

< 2 3 4 5 6 >