Mittwoch, 05. Mai 2021 09:01 Uhr

Bickel und Hoheneder nach Quarantäne zurückgekehrt

Mittelfeldspieler Christian Bickel und Co-Trainer Niklas Hoheneder sind am Dienstag, dem 04. Mai 2021 ins Teamtraining des Chemnitzer FC zurückgekehrt. Beide befanden sich zuvor nach Anweisung des zuständigen Gesundheitsamtes in häuslicher Quarantäne. 

Niklas Hoheneder befand sich nach Kontakt zu einer positiv getesteten Person vorsorglich in häuslicher Isolation. Der ehemalige Kapitän des CFC zeigte sich am Dienstag erleichtert über die Rückkehr auf den Trainingsplatz: „Mit der Zeit kommt man in den eigenen vier Wänden auf komische Ideen. Ich habe beispielsweise kleine Teppiche auf dem Webstuhl meiner Tochter gewebt.“

Im Mannschaftskreis meldete sich Christian Bickel zurück und bietet Cheftrainer Daniel Berlinski weitere Möglichkeiten für die anstehende Aufgabe im Halbfinale des Wernesgrüner Sachsenpokals. Der 30-Jährige war mittels PCR-Test positiv auf das Corona-Virus getestet und seitdem in 14-tägiger häuslicher Isolation. Bickel klagte über leichte Symptome und allgemeine körperliche Schwächung.

Am Dienstag absolvierte Christian Bickel zunächst leichte Lauf- und Kraftübungen. „Man hat natürlich gemerkt, dass man zwei Wochen deutlich weniger körperliche Belastung hatte, aber ich bin froh jetzt wieder auf dem Platz zu stehen. Die Mannschaft hat sich über die Rückkehr mindestens genauso sehr gefreut wie ich“, so Bickel nach seiner ersten Trainingseinheit nach der Quarantäne. In den kommenden Tagen soll der Mittelfeldspieler wieder kontinuierlich an das Teamtraining herangeführt werden.

1 2 3 4 5 >