Mittwoch, 16. Juni 2021 11:14 Uhr

Trio verlässt Chemnitzer FC

Der Chemnitzer FC verzeichnet vor dem offiziellen Trainingsauftakt, am Mittwoch, den 16. Juni 2021 drei weitere Abgänge. Die Verträge mit Paul Milde, Lukas Knechtel und Theo Ogbidi wurden im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst. Die drei Spieler verabschiedeten sich am Mittwochvormittag von den Mannschaftskollegen.

Linksverteidiger Paul Milde wechselte im Sommer 2018 zum Chemnitzer FC und wirkte als Stammspieler maßgeblich am Aufstieg in die 3. Liga 2018/2019 und an den Siegen im Wernesgrüner Sachsenpokal 2019 und 2020 mit. In seinen insgesamt 85 Pflichtspielpartien für den CFC avancierte Milde zum zuverlässigen Vorlagengeber. Wettbewerbsübergreifend bereitete der 26-Jährige 23 Treffer seiner Teamkollegen vor.

Paul Milde: „Ich möchte mich für meine Zeit beim CFC bedanken. Ich habe hier sehr viel Spielzeit bekommen und wirklich tolle Momente erleben dürfen. Der Aufstieg in die 3. Liga, die beiden Sachsenpokal-Siege und nicht zuletzt die tollen DFB-Pokal-Spiele gegen den HSV und Hoffenheim bleiben mir genauso in Erinnerung wie die tollen Menschen und Teamkollegen, die ich hier kennenlernen durfte. Ich wünsche dem CFC für die Zukunft weiterhin alles Gute.“

Auch Lukas Knechtel und Theo Ogbidi werden den Chemnitzer FC verlassen. Beide kamen im Sommer 2020 an die Gellertstraße. Außenverteidiger Knechtel absolvierte insgesamt 13 Pflichtspieleinsätze (1  Vorlage) für den CFC, Außenbahnspieler Ogbidi kam auf 19 Einsätze (1 Tor, 4 Vorlagen).

Bereits zuvor wurden die auslaufenden Verträge von Danny Breitfelder, Roman Bekö und Ioannis Karsanidis (Karriereende) nicht verlängert.

Den Abgängen stehen bisher die Neuzugänge Dominik Pelivan (Mittelfeld / FC Energie Cottbus) und Furkan Kircicek (Außenbahn / Türkgücü München) entgegen. Mit Max Roscher und Niclas Walther bekamen zwei weitere Talente aus dem vereinseigenen Nachwuchsleistungszentrum Profiverträge.

Marc Arnold, Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC: „Ich möchte Paul, Lukas und Theo für ihren Einsatz und die offenen Gespräche danken. Wir haben jedoch immer wieder betont, dass, wenn wir weitere Neuzugänge verpflichten wollen, zunächst Abgänge zu verzeichnen sein müssen, da unser Budget eng gestrickt ist. Ich bin zuversichtlich, dass wir in der nächsten Zeit weitere Verstärkungen präsentieren können.“

1 2 3 4 5 >