Freitag, 24. September 2021 22:14 Uhr

Punktgewinn beim Tabellenführer

Der Chemnitzer FC ist mit einem Unentschieden in den Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost zurückgekehrt. Am Freitagabend trennte sich das Team von Cheftrainer Daniel Berlinski mit 1:1 vom Tabellenführer BFC Dynamo. Die Chemnitzer gaben die Führung dabei erst in der Schlussminute aus der Hand. 

Der CFC agierte von Beginn an tiefstehend in der eigenen Hälfte und überließ den Gastgebern den Spielaufbau. Nur selten konnten die Chemnitzer in Kontersituationen gefährlich werden. Ein scharfer Bickel Freistoß, der knapp über der Querlatte landete, stellte in der ersten Hälfte die beste Torchance der Gäste dar. Der BFC hingegen erarbeitete sich gleich mehrere gute Möglichkeiten. 

Bei den Abschlüssen von Geuert (17.) und Siebeck (28.) brachten die Chemnitzer allerdings ein Bein dazwischen oder den Berlinern fehlte die Genauigkeit. Der CFC brachte mit Schüssen von Pagliuca (29.) und Bickel (31.) zumindest ein wenig Entlastung ins eigene Spiel. Mit einem torlosen Unentschieden ging es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause. 

Nach dem Seitenwechsel wirkten die Chemnitzer griffiger und liefen den Tabellenführer früh an und schnelle Ballgewinne zu erzwingen. Die Berliner versuchten ihr Glück vor allem über ihre schnellen Außenspieler, die immer wieder mit Flankenbällen ihren Topstürmer Beck suchten. Über weite Strecken fehlte allerdings auch da die Genauigkeit. 

Auf der Gegenseite schlug der CFC mit seiner ersten richtigen Chance eiskalt zu. Nach einem Freistoß schraubten sich Zickert und Co. im Strafraum hoch, der abgewehrte Ball landete genau vor den Füßen von Pagliuca, der zur Führung für die Chemnitzer einschieben konnte (60.). 

Sieben Minuten später hätten die Chemnitzer die Führung sogar noch ausbauen können. Nach einem Steilpass von Bickel war Caciel frei durch, legte den Ball im Eins-gegen-Eins mit dem Berliner Keeper allerdings an den Innenpfosten (67.). 

In der Folge entwickelte sich für den CFC eine Abwehrschlacht. Der BFC rannte immer wieder an und versuchte mit vielen hohen Bällen in den Chemnitzer Strafraum zum Torerfolg zu kommen. Bolyki (76.) und Geurts (78.) fehlte aber die Genauigkeit im Abschluss. 

Als sich die Chemnitzer langsam auf einen Auswärtssieg nach der vierwöchigen Pause eingestellt hatten, schlugen die Gastgeber doch noch zu. In der fünften Minute der Nachspielzeit flog erneut ein hoher Ball in den Strafraum, den Abpraller setzte Bolyki wuchtig zum 1:1 in die Maschen. 

Am Ende nimmt der CFC einen Punkt beim Tabellenführer der Regionalliga Nordost mit und nimmt dem BFC damit als erste Mannschaft in dieser Spielzeit Punkte im eigenen Stadion ab. Bereits am Mittwoch steht für die Chemnitzer ein weiteres Topspiel an. Dann reist die Mannschaft von Cheftrainer Berlinski zum Nachholspiel gegen den FSV 63 Luckenwalde.

1 2 3 4 5 >