Marc Arnold (Vorstand und Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC; li.) und Jan Skýpala (Sportdirektor des FK Baník Most–Souš; re.) bei der Kooperationsvereinbarung im tschechischen Most. (Foto: Chemnitzer FC)
Mittwoch, 20. Oktober 2021 10:42 Uhr

„Länder-Spiel“: Chemnitzer FC und FK Baník Most–Sous starten internationale Kooperation

Der Chemnitzer FC stellt für seine zertifizierte Nachwuchsabteilung weiter zukunftsweisende Weichen und kooperiert fortan mit dem tschechischen Traditionsverein FK Baník Most–Sous. Im Rahmen des Kooperationsprogramms des Freistaates Sachsen und der Tschechischen Republik, werden beide Vereine in Zukunft auf verschiedenen Ebenen, sowohl sportlich als auch interkulturell, zusammenarbeiten. Die länderübergreifende Kooperation findet im Rahmen des Projekts „Länder- Spiel“, welches durch die Europäische Union sowie den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert wird, statt.

Hierfür haben Marcus Jahn, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des Chemnitzer FC, und Markus Seiler (U16-Cheftrainer und administrativer Mitarbeiter im NLZ), sowie Jan Skypala, Sportdirektor des FK Baník Most–Sous, einen umfangreichen Projektplan entwickelt.

Die Zusammenarbeit ist demnach sowohl auf dem Platz, im Bereich der schulischen Bildung, der Trainerentwicklung sowie dem interkulturellen Austausch geplant.

Bereits Anfang Oktober weilten Marc Arnold, Geschäftsführer und Vorstand Sport des Chemnitzer FC, Marcus Jahn, Jonas Stephan (Cheftrainer U19) sowie Markus Seiler in Most, um die ersten Ideen der inhaltlichen Umsetzung zu besprechen.

„Uns ist es vom ersten Tag an wichtig, die gemeinsame Kooperation mit Leben und Inhalten zu füllen. Mit Jan Skypala und dem FK Baník Most–Sous haben wir tolle und für unsere gemeinsamen Ziele perfekte Partner gefunden. Unsere jungen Talente können von diesem länderübergreifenden Austausch und unterschiedlichen Perspektiven nur lernen. Ich freue mich auf die ersten gemeinsamen Projekte und Einheiten“, erklärte Marc Arnold, Geschäftsführer und Vorstand Sport des Chemnitzer FC.

Romy Polster, Vorstandsvorsitzende des Chemnitzer FC: „Unserem zertifizierten Nachwuchsleistungszentrum und dem CFC Campus werden durch die Zusammenarbeit mit dem FK Baník Most–Sous einmal mehr weitere Möglichkeiten zur sportlichen und persönlichen Entwicklung eröffnet. Das Projekt soll zukünftig die Nachwuchszentren, die Frauen- & Mädchenabteilungen, das Schiedsrichterwesen, die Mitarbeiter- und Trainerschaft sowie benachbarte Vereine miteinander verknüpfen. Internationale Erfahrungen sind für jeden Lebensbereich erfrischend und erweitern den eigenen Denkhorizont. Der Blick über den eigenen, himmelblauen Tellerrand hinaus, der Erfahrungsaustausch mit anderen Vereinen und die beiderseitige Wahrnehmung der Fortbildungs- und Trainingsangebote werden uns allesamt nach vorne bringen. Ich danke Herrn Skypala und dem FK Baník Most–Sous für die Kooperation und den beiden Landesregierungen zusammen mit der SAB für die hierfür ausgereichten Fördermittel.“

Marcus Jahn, Leiter Nachwuchsleistungszentrum des Chemnitzer FC: „Neben dem sportlichen Mehrwert dieser gemeinsamen Kooperation liegt uns vor allen Dingen das gesellschaftliche Miteinander durch die Symbiosewirkung der Projektzielgruppen ganz besonders am Herzen. Durch die vielzähligen ganzheitlichen Programmpunkte, auch im außersportlichen Bereich, wollen wir unsere nachhaltige gesellschaftliche Verantwortung über die sächsischen Landesgrenzen hinaus wahrnehmen und weiter ausbauen“. 

Bereits in den kommenden Wochen sollen die ersten internationalen Trainerweiterbildungen in Chemnitz, gemeinsame Talenttrainingseinheiten mit der Leistungsspitze beider Vereine und die ersten gemeinsamen Testspiele verschiedener Altersklassen durchgeführt werden. Zudem werden unter anderem die U19- und U16-Junioren des Chemnitzer FC im Winter nach Most reisen, um sich vor Ort auf die anstehenden Aufgaben in der Rückrunde vorzubereiten.

1 2 3 4 5 >