Freitag, 20. Mai 2022 17:03 Uhr

Mittelfeldmotor Okan Kurt bleibt an der Gellertstraße

Der Chemnitzer FC hat vor dem Finale des Wernesgrüner Sachsenpokals den Vertrag mit Mittelfeldspieler Okan Kurt verlängert. Der 27-Jährige unterschrieb an der Gellertstraße einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 mit der Option auf ein weiteres Jahr.

Marc Arnold, Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC: „Okan hat in dieser Saison erneut unter Beweis gestellt, dass er ein wichtiger Baustein in unserem Mittelfeld ist. Als ballsicherer Spieler gibt er unserer Mannschaft den nötigen Halt und gestaltet gleichzeitig das Offensivspiel mit. Ich freue mich, dass wir den gemeinsamen Weg mit Okan weitergehen können“.

„Ich habe mich in Chemnitz sportlich und persönlich vom ersten Tag an wohlgefühlt. Ich habe immer betont, dass es mein Ziel ist mit dem Verein in die 3. Liga aufzusteigen. Deshalb freue ich mich auf die kommenden Aufgaben mit der Mannschaft und die weiteren Spiele im himmelblauen Trikot“, so Okan Kurt.

Okan Kurt wechselte im Sommer 2020 vom türkischen Zweitligisten Adanaspor zum Chemnitzer FC. Der zentrale Mittelfeldspieler, der in der Jugend des FC St. Pauli ausgebildet wurde, absolvierte für die Chemnitzer bislang 47 Pflichtspiele. In der abgelaufenen Saison der Regionalliga Nordost kam Kurt in 29 von 38 möglichen Spielen zum Einsatz und erzielte zwei Tore.

1 2 3 4 5 >