Pressemitteilung

Der Vorstand des FÖV für Jugend, Sport und Soziales e.V. distanziert sich entschieden von den Vorkommnissen am Spieltag gegen VSG Altglienicke und fordert öffentliche Aufklärung, um verlorenes Vertrauen zurück zu gewinnen. 

Der Förderverein ist Partner des Chemnitzer FC e.V. im Nachwuchsbereich. Wir verurteilen jede Form von Rassismus und Diskriminierung. Solche Dinge haben in Stadien nichts zu suchen. Dies ist in unserer Satzung festgeschrieben. Unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist geprägt von Toleranz und Weltoffenheit. Wir sind entschlossen, gerade jetzt unsere Kooperation zum Nachwuchsleistungszentrum noch intensiver zu gestalten. Als Nachwuchsförderer haben wir die Aufgabe, Kinder und Jugendliche zu begleiten und sportlich zu unterstützen. Wir haben aber auch die Verpflichtung Ihnen zu zeigen, dass Rassismus und Diskriminierung im Sport und in der Gesellschaft keinen Platz haben.

Wir fordern alle auf, einer rechtsextremen Minderheit nicht das Spielfeld zu überlassen. Die Lösung kann nicht sein den Fußball in unserer Stadt aufzugeben.

Allen Eltern und Sponsoren versichern wir, die Nachwuchsarbeit bleibt weltoffen und den Werten des Sports verpflichtet. 

Vorstand FÖV

Gez. Klaus van Sunthum

Vorsitzender

Förderverein für Jugend, Sport und Soziales e.V. Neubauernweg 4, 09116 Chemnitz Tel.0371/8102328;Fax0371/8579163