Der Spielbericht

Datum

23.03.2013 12:00 Uhr

Stadion

Sportplatz "Am Uhlberg"

Zuschauer

25
 
 

Schiedsrichter

unbekannt

SRA

unbekannt
 
 

FC Karsbach

3 : 3

Chemnitzer FC

Aufstellung Karsbach

unbekannt

Aufstellung CFC

Baum - Saiko, Lange(C), Kulik, Helmert - Wildemann, Auerbach (25. Blümich, Schade61. ), Schade (41. Auerbach, Blümich25. ), Frieden, Oehl (41. Nier, Giebe25. ) - Nier (25. Giebe, Oehl61. )
 

Auswechselbank

unbekannt

Auswechselbank

Blümich, Giebe
 
 

Trainer

unbekannt

Trainer

Jörg Thomas
 

So fielen die Tore

Karsbach

23. unbekannt 1:1
49. unbekannt 2:1
62. unbekannt 3:1

CFC

17. Marcella Frieden 0:1
68. Natalie Oehl 3:2
79. Anne-Sophie Schade 3:3
 
Der Spielbericht von Co-Trainer

Wichtige Erkenntnisse gegen einen starken Gegner

Unsere B-Juniorinnen haben beim Testspiel in Karsbach eine starke Leistung gezeigt. Dabei konnten unsere Mädels, gegen ein Team, daß seine Liga verlustpunktfrei anführt, in den letzten 12 Minuten einen 1:3 Rückstand ausgleichen.

Erste Probleme bereitete uns schon der im schneefreien Karsbach gelegene Rasenplatz. Seit Anfang Oktober nur auf dem aalglatten Kunstrasen trainiert und gespielt, mußten wir uns erst wieder mit der unebenen Mutter Natur anfreunden. Karsbach hatte am Anfang mehr vom Spiel. So mußte Melle, die ENDLICH!!! nach ihrer langen Verletzung seit dem 16.9.12 erstmals wieder das Tor hütete, gleich ihr volles Können aufbringen.

Langsam kamen wir besser ins Spiel. Schön wurde bis an den Strafraum kombiniert. Doch anstatt den Abschluß zu suchen, wurde der Ball zu lange am Fuß gehalten, bis der Gegner da war oder es wurde in ausichtsreicher Position noch einmal zuviel abgespielt.

Wie es anders geht, zeigte Marcii nach 17 Minuten. Aus ca 25-30m halbrechter Position, zog sie einfach mal ab. Der hoch aufsteigende Ball, senkte sich als Bogenlampe genau unter die Latte ins Karsbacher Tor. Doch der Gegner, der erfreulicher Weise genau das System unseres Tabellenführers Dresden Rähnitz spielte, schlug zurück. Aly hatte das Abseits aufgehoben und die superschnelle Stürmerin hetzte dem Ball hinterher. Bei Melle fehlte verständlicherweise noch das richtige Timing beim Herauslaufen. So konnte Karsbach mühelos ausgleichen (23.min). Mit verteiltem Spiel ging es bis zum Pausenpfiff weiter.

Unsere Mädels übernahmen nach dem Seitenwechsel sofort  das Zepter. Wie schon im Pokal, wurde der Gegner in dessen Hälfte gedrängt. Doch leider sind wir derzeit sehr anfällig für schnelle Konter. Karsbach beherrscht dieses Spiel aber auch bestens. So wurde unsere Abwehr 2x entscheident überlaufen, was zum 1:3 Rückstand führte (49. und 62.min).

Doch anders als gegen Rähnitz, ging jetzt ein Ruck durch die Mannschaft. Geradezu wütent, wurde nun, den Kopf abgeschaltet, bedingungslos nach vorn gespielt. Es sollten die besten 15min des Teams seit dem Aue Spiel werden...

Zunächst wurde Natl freigespielt, die leider am Tor vorbeischoß. Dann wieder ein langer Ball von rechts. Die Torhüterin kann den Ball nur leicht abfälschen, der am 5m Raum herunterfällt. Die nachsetzende Natl hämmert den Ball zum Aschluß ins Netz (68.min). Auch Judith war längst nicht mehr auf ihrer linken Abwehrseite zu finden. Leider ging ihr Schuß am rechten Pfosten vorbei. Unsere Mädels machten Dauerdruck. So viele Eckbälle, wie in den letzten Minuten, gab es bisher in den ganzen Saisonspielen nicht... Doch es schien, als würden wir wieder, trotz starker Leistung als Verlierer vom Platz gehen. Noch ein letzter Angriff wird aufs Karsbach Tor gefahren. Anni bekommt 20m vorm Tor den Ball. Mit einem unhaltbaren Schuß ins rechte obere Eck, schafften wir es uns endlich einmal für eine gute Leistung zu belohnen.

Die Erkenntisse:

1.Die Mannschaft tritt gegen einen Gegner, den sie nicht kennt ganz anders auf. Karsbach spielte genau das System von Dresden Rähnitz und war in keinem Fall schlechter als die Elbestädterinnen. Aber im Gegensatz zu den Spielen gegen den bekannten Gegner glaubten die Mädels an sich. Auch war es kein planloses Zufallsspiel, sondern durchdachte Spielzüge, die zum Ausgleich führten.

2.Die Mädels kommen mit dem in den letzten 20min gespielten 4-4-2 System besser zurecht, als mit dem zuletzt gespielten 4-5-1, da unsere Spielausrichtung nun mal Offensiv ist und so ein Anspielpunkt mehr vorhanden ist. Die Anzahl der in den letzten 20min herausgespielten Torchancen spricht für sich...

3.Jenny kommt auf der "Sechser Position" viel besser zurecht, als in der linken Abwehr.

4. Und wichtigstens: Ihr könnt alle Fußball spielen. Wenn Ihr die Spielweise und das Selbstvertauen der letzten 20min mitnehmt, wird jeder Gegner Probleme  mit uns bekommen. Ihr müßt nur ENDLICH AN EUCH GLAUBEN.

 

Das Spielstenogramm

17. min Spielstand: 0:1
 Tor durch Marcella Frieden

23. min Spielstand: 1:1
unbekannt

25. min Spielstand: 1:1
Jenny Blümich kommt für Michelle Auerbach

25. min Spielstand: 1:1
Jana Giebe kommt für Luise Nier

41. min Spielstand: 1:1
Luise Nier kommt für Natalie Oehl

41. min Spielstand: 1:1
Michelle Auerbach kommt für Anne-Sophie Schade

49. min Spielstand: 2:1
unbekannt

61. min Spielstand: 2:1
Natalie Oehl kommt für Jana Giebe

61. min Spielstand: 2:1
Anne-Sophie Schade kommt für Jenny Blümich

62. min Spielstand: 3:1
unbekannt

68. min Spielstand: 3:2
 Tor durch Natalie Oehl

79. min Spielstand: 3:3
 Tor durch Anne-Sophie Schade

Weitere Partien dieser Vereine

Test 6
Sa, 23.03.13 Anstoß: 12:00 Uhr (B-Juniorinnen Testspiele)

FC Karsbach 3 : 3 Chemnitzer FC

1 Spiele gefunden.