Montag, 07. September 2020 11:51 Uhr

U15 startet in den Regionalligaspielbetrieb

Während die U19- und U17-Bundesligateams das Wochenende für interne Trainingsspiele nutzten, ging es für die U15 erstmals in dieser Saison um Punkte in der NOFV-Regionalliga.

Chemnitzer FC U15 – Hertha BSC 0:3 (0:1)
Tore: 0:1 (25.); 0:2 (54.); 0:3 (61.)

In den ersten Minuten der Begegnung konnte man beiden Teams anmerken das es sich um das erste Ligaspiel der neuen Saison handelte. Beide Mannschaften tasteten sich ab, ohne dass es zu großen Torchancen kommen sollte.

Im Lauf der ersten Hälfte waren es die Gäste aus Berlin, die mehr und mehr die Initiative ergriffen und vor allem über Eckbälle zu gefährlichen Strafraumsituationen kommen konnten.

Und so war es folgerichtig ein Eckball, der die Gästeführung brachte (25.). Mit der Führung im Rücken drückten die Berliner Jungs den CFC-Nachwuchs immer weiter in die eigene Hälfte, ohne dass die Gastgeber selbst für Entlastung sorgen konnten.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte zeigten sich die Chemnitzer Jungs selbstbewusster und mit eigenen Chancen. Das Spiel sollte sich offener gestalten und man näherte sich dem Ausgleichstreffer. Genau in dieser Phase waren es aber die Gäste, die per Konter auf 0:2 erhöhten. In der Schlussphase der Begegnung waren es erneut die Hauptstädter, die den letzten Treffer des Tages erzielen konnten.

In der kommenden Woche reist das Team von Trainer Tim Strathe zum ersten Auswärtsspiel zum FC Energie Cottbus.

VFC Plauen – Chemnitzer FC U14 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 (18.); 0:2 (70.)

Am zweiten Spieltag der Landesliga Sachsen reiste unsere U14 ins Vogtland zur U15-Vertretung des VFC Plauen. Nachdem man unter der Woche mit einem 1:1 gegen Borea Dresden in die neue Saison gestartet war, wollten die Jungs um Trainer Ulf Mehlhorn den ersten „Dreier“ nach Chemnitz holen und an die starke Leistung vom Mittwochsspiel anknüpfen.

Und dieses Vorhaben wurde in der ersten Halbzeit auf den richtigen Weg gebracht. Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Chemnitzer Jungs mit 1:0 in Führung schießen (18.). Jedoch gelang es über die Dauer des Spiels nur Ansatzweise an die Leistung aus dem vorherigen Spiel anzuknüpfen. In den Abschlüssen fehlte die letzte Konsequenz oder das Aluminium war im Weg.

Lange Zeit sollte das Spiel ergebnistechnisch, gegen aufopferungsvoll kämpfende Gastgeber, sehr eng bleiben. Fast mit dem Schlusspfiff fiel der zweite Treffer zum 2:0-Auswärtssieg (70.).

In der kommenden Woche stehen erneut zwei Spiele für unsere U14 auf dem Plan. Am Mittwoch testet man gegen die U15 des SV Fortuna Langenau, bevor man am Sonntag auf die U15 des FSV Budissa Bautzen trifft (11:00 Uhr, Neubauernweg).

Chemnitzer FC U13 – VfB Fortuna Chemnitz 5:1

Bereits am Freitag (4. September) traf unsere U13 auf die U14 des VfB Fortuna Chemnitz.

Auf dem „ungewohnten“ Großfeld konnte man sich erfolgreich im Elf gegen Elf gegen den Gegner aus dem Stadtgebiet durchsetzen.

In der kommenden Woche geht es dann auch für die U13 im Pflichtspielbetrieb los.

Am Mittwoch reist man nach Freiberg, um in der ersten Runde des Landespokals anzutreten. Das erste Heimspiel in der neuen U13-Regionalliga findet am Samstag (12. September), 12:00 Uhr, gegen die U13 von RB Leipzig, auf dem Neubauernweg, statt.

RasenBallsport Leipzig – Chemnitzer FC U12 3:2
Tore: 0:1 (23.); 0:2 (28.); 1:2 (46.); 2:2 (48.); 3:2 (53.)

Zum ersten Punktspiel in dieser Saison reiste die Mannschaft der U12 um Trainer Daniel Richter zum Auswärtsspiel nach Leipzig. Gespielt wurde gegen die U12 von RB Leipzig an der Egidius – Braun – Sportschule.

Die Talenteliga wird auf verkürztem Großfeld in 3 x 20 Minuten gespielt.

Mit viel Tempo und Leidenschaft stemmte man sich von Beginn an gegen die Mannschaft aus Leipzig. Mit zunehmender Spielzeit gewannen die Chemnitzer ihre Zweikämpfe und erspielten sich Torchancen. Nach den ersten 20 Minuten stand es noch 0:0. Das zweite Drittel begann, wie das erste geendet hatte, mit viel Druck und schneller Balleroberung, sodass in der 23. Minute das 1:0 für den CFC per Distanzschuss erzielt wurde. Die Mannschaft spielte danach konzentriert weiter und kam über die rechte Seite zum umjubelten 2:0 aus Sicht der Chemnitzer. Im letzten Drittel riefen dann leider nicht alle Spieler das geforderte Leistungsvermögen ab und so verlor man bei einem Gegner, auf Augenhöhe, schlussendlich durch Tore in der 46., 48. und 53. Minute.

Am kommenden Sonntag (13. September, 12:30 Uhr) startet die U12 in den Pokalwettbewerb und ist bei der SG Olympia 1896 Leipzig zu Gast.

U11 und U10

Die U10 sowie die U11 haben am Sonntag am vereinseigenen Community4You-Cup teilgenommen. Insgesamt nahmen am Turnier 28 Mannschaften teil, darunter der FSV Zwickau, BSG Chemie Leipzig und der Hallesche FC. Nach neun erfolgreichen Spielen bestritt unsere U11-Mannschaft das Finale gegen den FSV Budissa Bautzen. Dieses Spiel konnte der CFC-Nachwuchs mit 4:1 gewinnen. Unsere U10-Mannschaft erreichte einen guten 7.Platz.