Montag, 12. Oktober 2020 12:49 Uhr

U19 absolviert zwei Testspiele, U15 holt Remis gegen Leipzig

Während die U17-Junioren des CFC am vergangenen Wochenende spielfrei hatten, trat die U19-Mannschaft gleich doppelt zum Test an. Die jüngeren Jahrgänge waren im Liga- und Pokal-Wettbewerb gefordert. Die Ergebnisse unserer Nachwuchsteams gibt's hier:

U19 mit Doppeltest
VfB Fortuna Chemnitz – Chemnitzer FC 1:5 (0:3)
FC Ingolstadt 04 – Chemnitzer FC 0:5 (0:3)

Das pflichtspielfreie Wochenende nutzte das Team um Cheftrainer Jonas Stephan für zwei Testspiele. Am Mittwoch (07. Oktober) traf man auf dem Kunstrasen an der Beyerstraße auf die erste Mannschaft des VfB Fortuna Chemnitz, welche mit einigen A- Junioren ergänzt wurde.

Bereits nach neun Minuten konnte Franz Pawletta den CFC-Nachwuchs in Führung schießen. Bis zur Halbzeit konnte die Führung bis auf drei Tore ausgebaut werden.

In der zweiten Hälfte dauerte es nur fünf Minuten bis Tom Müller einen Eckball zum 4:0 verwerten konnte. Nach 75 Minuten nutzten die Gastgeber eine Unaufmerksamkeit in der CFC-Hintermannschaft zum 1:4-Anschlusstreffer.

Der schönste Treffer des Tages gelang in der 79. Minute Manolo Pieschel. Nach schneller Passkombination über die rechte Angriffsseite wurde der Ball von der Grundlinie in den Rückraum gespielt, wo Manolo Pieschel mit voller Überzeugung zum 5:1-Endstand traf.

Am Samstag (10. Oktober) kam es in Creußen zum Testvergleich mit der U19 des FC Ingolstadt 04.

Bereits nach zwei Minuten gelang Matteo Hecker der sehenswerte Führungstreffer per Heber über den Torhüter. In der Folge erspielte man sich weitere Chancen ohne gefährliche Situationen für die Ingolstädter zu zulassen. Simon Roscher (26.) und Roman Eppendorfer (30.) konnten per Doppelschlag die Führung auf 3:0 erhöhen.

Die zweite Hälfte wurde genutzt, um allen mitgereisten Spielern Einsatzzeit zu geben. Dies sollte den Spielfluss jedoch nicht beeinflussen. Max Roscher (53.) und Steve Zizka (87.) erhöhten bis auf 5:0.

Am kommenden Wochenende (Samstag, 17. Oktober, 11 Uhr) gastiert unsere U19 zum 3. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga beim FC St. Pauli.

U15 kontert sich zum Punktgewinn
RB Leipzig – Chemnitzer FC 1:1 (1:1)

Die Zuschauer in Leipzig sahen von Anfang an ein Spiel mit hohem Tempo und aggressivem Pressing von beiden Mannschaften. Die Gastgeber sollten in der Anfangsphase leichtes Übergewicht haben, kamen aber kaum zu klaren Abschlüssen aus dem Spiel heraus.

In der 19. Spielminute konnte Leipzig in Führung gehen, nachdem ein Distanzschuss abprallte und der Ball im Nachschuss doch noch im Chemnitzer Tor landete.

Nach dem Führungstreffer kamen unsere Jungs besser ins Spiel und konnten nach einem schön ausgespielten Konter den Ausgleich erzielen (32.).

Die zweite Halbzeit präsentierte ein temporeiches Hin und Her mit intensiven Zweikämpfen. Klare Chancen gab es auf beiden Seiten insgesamt wenige. Die klarste Möglichkeit für RB gab es in der Nachspielzeit, jedoch blieb es beim Remis. U15-Trainer Tim Strathe zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit dem Punktgewinn in Leipzig.

U13 im Pokal und der Liga gefordert
FC 1910 Lößnitz – Chemnitzer FC 0:8 (0:1)
Chemnitzer FC - 1. FC Magdeburg 4:1 (2:0)

Am Mittwoch (07. Oktober) trat unsere U13 zum Landespokalspiel gegen den FC Lößnitz an. Von beiden Seiten sollte es ein gut geführtes Pokalspiel werden.

Besonders in der ersten Hälfte war Lößnitz läuferisch stark und auch in den Zweikämpfen sehr präsent. Die CFC-Jungs machten es häufig zu kompliziert und kamen daher auch nur selten zu klaren Torchancen. Durch eine Eingabe von der linken Seite konnten unsere Jungs jedoch kurz vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung gehen.

Direkt nach der Pause wurde das Spiel des CFC deutlich zielorientierter. Mit zwei Toren kurz nach der Pause war der Bann gebrochen und das Spiel konnte durch eine gute Chancenverwertung deutlich gestaltet werden.

Im 5. Ligaspiel der Talente-Spielrunde (Twin-Modus) war der 1. FC Magdeburg am Wochenende auf dem Neubauernweg zu Gast. Keine der beiden Mannschaften versteckte sich und es entwickelte sich von Beginn an ein offenes Spiel in beiden parallel gespielten Partien. Auf beiden Spielfeldern entschied sich das jeweils erste Spiel erst in der jeweiligen Schlussphase.

Im zweiten Match konnte eine unserer Chemnitzer Mannschaften zeitig das Spiel für sich entscheiden und führte bereits nach 20 Minuten mit 4:0, während auf dem anderen Feld der 1. FC Magdeburg durch ein Freistoßtor mit 1:0 in Führung ging. Durch eine tolle kämpferische Leistung kam unsere Mannschaft jedoch trotz eines verschossenen Neunmeters kurz vor Schluss noch zum 1:1 Ausgleich.

U12 punktet nach Rückstand
Chemnitzer FC II – VfB Fortuna Chemnitz 2:2

Das Stadtderby der U12-Vertretung des Chemnitzer FC, die auf drei Spieler verzichten musste, und der U13-Mannschaft des VfB Fortuna Chemnitz endete nach einem 0:1-Rückstand am Ende leistungsgerecht 2:2-Unentschieden.

„Im ersten Drittel agierten wir zu zaghaft und hatten zu viel Respekt vor der Körperlichkeit der U13-Spieler", so Trainer Daniel Richter. In dieser Phase mussten die CFC-Jungs auch das Gegentor hinnehmen. Mit zunehmender Spielzeit erhöhte sich der Ballbesitz, man spielte mutiger nach vorn und erzwang so den Ausgleich, der durch letztlich ein Eigentor fiel. Nach dem 1:2 in der 39. Spielminute dominierte die U12 des CFC das letzte Drittel, indem sie VfB Fortuna in ihrer Hälfte einschnürte, ohne jedoch ganz klare Torchancen herauszuspielen. Erlöst wurden sie erst in der 58. Spielminute mit ihrem Treffer zum 2:2, der auch gleichzeitig Endstand der Partie war.

Für unsere himmelblauen Talente in NLZ und Amateurbereich: Die freiwilligen Mitgliedsbeiträge 20/21 bilden die Basis für unsere Zukunft!