Montag, 30. November 2020 10:58 Uhr

Spielbetrieb der Junioren-Bundesligen ruht weiter

Der Spielbetrieb in den Junioren-Bundesligen setzt weiterhin aus. Das ist das Ergebnis einer Videokonferenz des DFB-Jugendausschusses. Nach den Beschlüssen der Politik vom Mittwoch, dem 25. November, beantragte der DFB-Jugendausschuss beim DFB-Präsidium eine Aussetzung des Spielbetriebs für die Bundesligen der A- und B-Junioren für den gesamten Dezember 2020. Eine Entscheidung dazu wird für den 04. Dezember erwartet. 

Bis zu einer offiziellen Entscheidung wurden bereits die angesetzten Spiele bis zum 06. Dezember 2020 vorläufig abgesetzt. 

Betroffen davon sind auch die U19 sowie die U17 des Chemnitzer FC. Beide Teams spielen in Deutschlands höchster Junioren-Spielklasse. Die A-Junioren von Trainer Jonas Stephan belegen aktuell den 11. Tabellenplatz in der Staffel Nord/Nordost der U19-Bundesliga. Die B-Junioren von Trainer Torsten Wappler stehen in der U17-Bundesliga auf dem 17. Tabellenrang.

Spielpause auch im SFV- und NOFV-Bereich

Bereits zuvor hatten der Sächsische Fußballverband (SFV) und der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) bekannt gegeben, in diesem Kalenderjahr keine Spiele mehr anzusetzen. Demnach ruht auch der Spielbetrieb aller weiteren Nachwuchsteams des CFC bis auf weiteres.